Thomas Düringer REWE

Spielbericht Alte Herren SG Achkarren/Ihringen gegen ASV Merdingen


 

 

Am 19.6.2016 hatten wir unser erstes Spiel seit einem Jahr gegen die Alten Herren von Merdingen.

Wir haben uns dafür  gleich die gebührende Aufmerksamkeit verschafft im Rahmen des Familiensporttages des Südbadischen Fußballverbandes.

Vor großer Zuschauerkulisse wurden die Mannschaften durch unseren Stadionsprecher “Aetsche” Thomas Meier vorgestellt.

Das Spiel wurde von unserer Seite furios mit dem schnellen 1:0 begonnen. Die Merdinger wurden durch schnelles Kombinationsspiel in der eigenen Hälfte eingeschnürt und das 2:0 war die logische Konsequenz. Danach erhielten die Merdinger einen unnötigen Elfmeter zugesprochen welcher zum 2:1 führte. Danach riss der Faden. Man merkte unserer Elf an, dass sie in dieser Besetzung noch nie zusammen gespielt hatte. Die Laufwege stimmten nicht mehr und unsere jungen Spieler versuchten durch eigensinnige Aktionen und langes Ballhalten die Merdinger Defensive zu durchbrechen. Der Halbzeitpfiff gab dann die Gelegenheit durch eine entsprechende Ansprache, die Mannschaft wieder daran zu erinnern die Köpfe oben zu halten und möglichst mit nicht mehr als zwei Ballkontakten unsere technische Überlegenheit auszuspielen.

So wurde auch das Spiel in der zweiten Halbzeit zunehmend besser. Leider mussten wir dann durch eine Verletzung, unseres Abwehrchefs Jürgen Mattmüller ,den Ausgleich hinnehmen.

Danach zeigte das Team jedoch Biss und der Ball lief wieder wie zu Beginn des Spiels. Poldi als neuer Abwehrchef hielt die Abwehr zusammen. Im Mittelfeld zogen unsere Strategen Marco Weber und Marco Kern die Fäden. Marco Kern belohnte dann seine überragende Partie mit noch zwei Toren. So gewannen wir schlussendlich verdientermaßen 4:2.

So kann es weitergehen. Mit unseren bewährten Kräften, unseren neu dazu gekommenen Nachwuchskickern und den bei diesem Spiel verhinderten Spielern, haben wir wieder nach langer Zeit eine schlagkräftige Truppe die, mit Sicherheit, nur schwer zu schlagen sein wird. Weiter Spiele sind vorprogrammiert.

Im Anhang habe ich ein neues Mannschaftsfoto eingestellt. Weiterhin noch ein Bild unseres neuen Kapitäns und Winzer des Monats bei Thomas Düringer, bei REWE mit großem Plakat beworben.  Glückwunsch Thommy.

 

Jugendspiele

Tag Datum Jugend Heim Gast Uhrzeit
Dienstag 13.10.15 B2-Junioren SvO Rieselfeld Ihringen 20:00:00
D1-Junioren Freiburger FC Ihringen 17:45:00
Freitag 16.10.15 C2-Junioren Ihringen SG Wyhl 2 19:00:00
Samstag 17.10.15 E1-Junioren Ihringen BW Waltershofen 10:00:00
D2-Junioren Weisweil 2 Ihringen 11:30:00
D1-Junioren Ihringen Spfr. Winden 13:00:00
C1-Junioren SG Wasser Ihringen 12:00:00
B1-Junioren Emmendingen 2 Ihringen 16:00:00
A-Junioren SG Stegen Ihringen 12:30:00
Mittwoch 21.10.15 B2-Junioren Alem. Müllheim Ihringen 18:30:00

VfR – Winden 1:1

Trauerspiel auf der Nachtwaid.

Bei herrlichem Herbstwetter und einem gut bespielbarem Rasenplatz sahen die zahlreichen Fans

eine schwache Partie. Bereits nach 3 Minuten gingen die Gäste nach einem Abwehrfehler in

Führung.

Der VFR war danach wie gelähmt. Zuviele Fehlpässe oder technische Fehler einzelner Spieler

verhinderten

einen kontrollierten Spielaufbau. Und doch hatte man einige Chancen, und einen Pfostenschuß.

Die Windener lauerten nur Konter und hofften auf Fehler in der VFR Abwehr.

Nach der Pause bemühte sich der VFR weiter,aber es war schwer. Der Gegner igelte sich mit der

gesamten Mannschaft in der eigenen Hälfte ein. Durch die hohe Fehlerquote beim Passspiel,und

den vielen Ballannahmefehlern kam noch dazu dass man in den Zweikämpfen immer den kürzeren

zog.

Auch ein großzügiges Elfmetergeschenk konnte nicht genutzt werden. Der schwach geschossene

Elfmeter von D.Briem war kein Problem für den Gäste TW. Die letzten 20 Minuten riskierte der

VFR alles.

Aber entweder fehlten die berühmten cm oder ein Gäste Körperteil verhinderte den Einschlag.

D.Keil gelang wenigsten der 1­1 Ausgleich. Sein 20 m Hammer flutschte dem TW unter dem

Bauch durch

ins Netz.

So bleibt der VFR der Remiskönig der Liga.

Auch die 2.Mannschaft entäuschte, und unterlag mit 2­4.

Jugendspieplan

Tag Datum Jugend Heim Gast Uhrzeit
Freitag 02.10.2015 C2-Junioren Ihringen SG Oberhausen 18:00:00
B2-Junioren Ihringen SG Ehrenstetten 19:30:00
Samstag 03.10.2015 E1-Junioren Ihringen SvO Rieselfeld 10:00:00
D2-Junioren RW Stegen Ihringen 10:30:00
C1-Junioren SG Opfingen Ihringen 13:00:00
B1-Junioren FC Neuenburg Ihringen 13:00:00
A-Junioren JFV Untere Elz Ihringen 16:00:00
Sonntag 04.10.2015 E2-Junioren Ihringen Merzhausen 11:00:00
Mittwoch 07.10.2015 C1-Junioren SV Waldkirch Ihringen 18:30:00
B1-Junioren Ihringen SG Buchenbach 19:00:00

VfR – Hecklingen/Malterdingen 2:0

Der VfR beginnt stark, erzielt nach gut 10 Minuten nach punktgenauer Flanke von D. Briem postum das 1:0. T. Sexauer grätscht das Leder über die Linie.
Im Anschluss dominieren lange Bälle das Spielgeschehen, es beginnt ein offener Schlagabtausch mit Großchancen auf beiden Seiten. F. Wolf und D. Briem scheitern beide knapp am Hecklinger Schlussmann, sodass es mit 1:0 in die Pause geht.
Trotz leicht verschlafener Anfangsphase gelang es F. Wolf per Direktabnahme in der 54 Min., die Flanke von T. Sexauer zum 2:0 zu verwerten.
Darauf folgten immer wieder Nadelstiche auf beide Tore, die jedoch keine zwingenden Torchancen nach sich zogen.
Einzig individuelle Fehler nach einem der vielen langen Bälle führten zu gefährlichen Szenen.
Der VfR spielt über weite Strecken gut, oszilliert aber zu häufig zwischen gutem Kombinationsfußball und (zu) langen Bällen.
Da Hecklingen jedoch wenig Gefahr auf das Heimtor ausstrahlte, gelang es dem VfR mit einer durchschnittlichen Leistung den Gegner zu bezwingen und mit dem 2:0 die begehrten 3 Punkte einzufahren.
Aufstellung
Fuhr – Graf, Herth, Kind, Sexauer – Keil, Schächtele, Öztekin (Trinidad), Wolf (Strittmatter), Briem – Santa.
Die 2. Mannschaft blieb spielfrei.

Wasser – VfR 1:0

Am Dienstagabend traf der VfR im Achtelfinale des Rothaus-Bezirkspokal auf den

amtierenden Bezirksligameister und momentanen Bezirksligazweiten. Somit war die

Rollenverteilung vor der Partie, zudem fiel kurzfristig wegen Krankheit Kapitän D. Keil aus

und M. Schächtele stand wegen der Gelb-Roten aus dem Ligaspiel ebenfalls nicht zur

Verfügung. Trotzdem konnte der VfR auf eine schlagfertige Truppe aufstellen.

Wasser wurde von Anfang an seiner Rolle gerecht und übernahm Ballbesitz und

Spielgeschehen. Der VfR hingegen igelte sich bei gegnerischen Ballbesitz mit zwei tief

stehenden Viererketten um den eigenen 16er ein, da man sich um die Schnelligkeit und

technischen Fertigkeiten des Gegners bewusst war. Der VfR erhoffte sich aus der tief

stehenden Grundordnung immer wieder mit Kontern Nadelstiche bzw. einen Lucky-Punch

setzten zu können. Wasser ließ den Ball kontrolliert durch die eigenen Reihen zu laufen und

versuchte den durch schnelle Spielverlagerung über außen an die Grundlinie durch zu

kommen und den Ball nach hinten abzulegen, doch entweder war ein Ihringer Fuß vorher am

Ball oder es wurde gar kein Abnehmer gefunden. Bei einer Hereingabe hatte der VfR Glück,

als der Ball von S. Kind abgefälscht wurde und knapp am langen Pfosten vorbei flog. In der

Folge blieb Wasser immer am Drücker, war durch Standards oder Schüssen aus der zweiten

zwar stets gefährlich, richtige Großchancen hatten sie aber auch nicht. Dann aber Glück für

den VfR, bei einem Freistoß nahe des 16er gab der SR den Ball ohne Pfiff frei und A. Fuhr im

Tor war gerade noch dabei seine Mauer zu stellen. Wasser schoss in das andere Eck und der

Ball prallte vom Innenpfosten dem verdutzen TW in die Hände. Im Laufe der ersten Halbzeit

kam der VfR nach Balleroberungen auch immer mal wieder in die Nähe des gegnerischen

16er, doch die Konter wurden meistens schlampig ausgespielt, so dass der Ball schnell wieder

weg war. Mittlerweile hatte auch noch heftiger Regen eingesetzt, kurz vor der Halbzeit kam

ein Gewitter auf, sodass das Spiel für 10 min unterbrochen wurde. Nach der Unterbrechung

hatte Wasser noch eine Großchance, doch A. Fuhr konnte den Distanzschuss parieren.

Nach der Halbzeit unverändertes Bild, Dauerregen, Wasser machte das Spiel fand aber kein

Durchkommen gegen das Ihringer Bollwerk, aber auch der VfR traute sich mehr zu und kam

öfters in des Gegners Hälfte, doch weiterhin wurden auch diese Angriffe zu unkonzentriert

ausgespielt. Im Laufe der Spielzeit erhöhte Wasser den Druck, denn ein 0:0 nach 120 min

würde dem VfR ja auch reichen. Somit noch mehr Räume für den VfR zum Kontern, die

aussichtsreichste Chance hatte M. Santa nach einer schönen Ballstafette durch das Mittelfeld,

doch seinen platzierten Schuss konnte der Wasser Torwart gerade noch vor der Linie fangen.

Dann die 76. Minute. Durch einen schnellen Antritt drang ein Spieler der SG von außen in die

Mitte und zog am 16er trocken ab und der Ball schlug im langen Eck ein. 1:0 für Wasser nach

einer herrlichen Einzelaktion. Der VfR machte in der Folge auf und drängte auf den

Ausgleich, kam aber nicht wirklich zu Torchancen. Die Räume die sich Wasser nun boten,

nutzten sie auch, doch A. Fuhr konnte durch zwei schöne Paraden den VfR im Spiel halten.

Die einzige Ecke des VfR kurz vor Spielende blieb aber ebenfalls ungefährlich. Danach war

Schluss und das Aus besiegelt.

Aber Kopf hoch, der VfR machte dem Favoriten das Leben durch eine super defensiv

Leistung und mannschaftliche Geschlossenheit, welche man am Sonntag in Oberrotweil

vermissen ließ, lange schwer und musste sich am Ende durch die individuelle Klasse des

Gegners geschlagen geben.

Fuhr – Graf, Herth, Kind, Dietzenbach(Sexauer) – Strittmatter(Trinidad), Briem, Öztekin,

Wolf – Santa, Müller (Lorey)

Bank: Herz, Stiefel