5:0 Klatsche gegem Gottenheim

Der VfR empfing am Samstag den SV Gottenheim auf der Nachtwaid und zeigte seine bis dahin schlechteste Saisonleistung und verlor am Ende völlig verdient mit 5:0. Trainer Schmidthäusler musste erneut mit einem komplett veränderten Kader klar kommen. Die gesperrten, arbeitenden,verletzten oder im Urlaub weilenden Fuhr, Omsels,Kundel, Keil, Bruno und Sexauer standen nicht zur Verfügung, dafür standen  M.Schächtele, A.Trinidad, T. Dellali, J. Wolf, und J.Mundinger wieder zur Verfügung. Die ersten 10 Minuten übernahm der VfR das Kommando, kam auch zu zwei Abschlüssen, doch danach stellte der VfR das Fußballspielen komplett ein. Der SV Gottenheim übernahm das Spielgeschehen und erspielte sich Chance um Chance, dass es zur HZ nur 0:1 stand lag auch am gut aufgelegten A.Römer. In der zweiten Halbzeit das gleiche Spiel, dem VfR fehlte es an Einsatz, Laufbereitschaft und Konzentration, jeder gewonnene Ball wurde im Anschluss sofort wieder leichtfertig vertendelt. Außer einer kleinen Drangphase zwischen der 50. und 60. Minute, wo man durchaus den Ausgleich hätte erzielen können gab es vom VfR nichts zu sehen. Ab der 70. Minute ergab sich der VfR, sodass Gottenheim das Ergebnis noch auf 5:0 in die Höhe schrauben konnte.

Eine sehr beschämende Leistung des VfR, es bleibt nichts anderes übrig als sich bei den Fans zu entschuldigen.

Besonders bitter sind die zwei Verletzungen von T.Schätzle (Wadenbeinbruch) und Georg Gutbrod (Meniskus). An dieser Stelle die besten Genesungswünsche an die beiden.

Die Zweite verlor in einem torreichen Spiel mit 5:4. Tore: Günter Gotbrod, M.Savino, M. Darmosz, C. Sexauer

Am nächsten Sonntag tritt der VfR beim SC Eichstetten an und muss unbedingt punkten um nicht den Anschluss an das Mittelfeld zu verlieren.

Nächste Spiele:
Sonntag, 17.09.17
SC Eichstetten 2 – VfR 2  13:00 Uhr

SC Eichstetten – VfR 15:00 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.