Archiv der Kategorie: Aktive

Kenzingen – VfR 0:0

Gerechtes Unentschieden in Kenzingen.

Viel zu schreiben gab es zu diesem Spiel eigentlich nicht.Der VFR der stark ersatzgeschwächt

in die Partie ging,war in der 1.Halbzeit die dominierende Mannschaft.Fünf dicke Torchancen

wurden teilweise kläglich vergeben. Da hätte es gut und gerne 3­1 für den VFR stehen

müssen. In der 2. Halbzeit wurden die Kenzinger stärker,und hatten ihrerseits mehrere

gute Einschußmöglichkeiten. Aber auch unser VFR der immer auf Konter lauerte hatte noch

die eine oder andere Torchance. Aber es blieb beim leistungsgerechten Unentschieden.

Fuhr,Sexauer,Herth,Kind,Graf,Schächtele,Wolf,Strittmatter,Briem,Keil u.Santa.

Ersatz:Th.Graf,F.Bruno,E.Jakob,St.Gugel u.M.Müller.

VfR – Denzlingen 2 5:0

Erster Heimsieg gegen einen harmlosen Gegner.

Bei strömendem Dauerregen kam der VFR zum 1.Saisonsieg. Die Ihringer Buben kamen

schwer in die Gänge. Zu ungenaues Passspiel,und vor allem mit einer viel zu lässigen

Spielweise agierend,brachte der VFR kein richtiges Spiel zustande. Ach ließ er den Denzlingern

einfach zuviel Raum,die aber gottseidank damit nicht viel anfangen konnten. Das 1­0

erzielte C.Graf,der eine Hereingabe von rechts cool einschob. Das 2­0 durch J.Kocher kam

etwas glücklich zustande,nachdem er zunächst am Gäste TW scheiterte, fiel ihm der Abpraller

genau vor die Füße. Mit dem Pausenpfiff erhöhte N.Kundel nach einem Eckball auf 3­0.

Nach der Pause waren die Gäste um eine Resultatsverbesserung bemüht, aber die Offensive der

Gäste war ohne Durchschlagskraft. Der VFR riss sich groß auch kein Bein mehr raus, hatte aber

das Spiel jederzeit unter Kontrolle. Das 4­0 erzielte wiederum J.Kocher,der abgebrüht dem

Keeper keine Chance ließ. Das schönste Tor des Tages erzielte M.Santa mit dem Kopf.

Herrlich vorbereitet von F.Bruno.

Fuhr,Wolf,Graf,Kundel,Dietzenbach,Schächtele,Kind,Kocher,Briem,Sexauer u.Santa.

Ers. Herz,Strittmatter,Bruno,Herth u.Stiefel

Bezirkspokal VFR ­ Waltershofen 5:4 n.V.

Spektakulärer Pokalkrimi auf der Nachtwaid.

Was sich an diesem Do Abend auf der Nachtwaid abspielte,geht

wahrscheinlich in die fast 70 jährige

VFR Geschichte ein. Das Spiel begann um 18:45,und endete um 22:10 ???

Zu Beginn war es ein normales Pokalspiel. Der Gegner, SV Waltershofen

erwies sich als ein starkes Team.

Aber unsere Jungs, gut eingestellt, hielten gut mit. Die Gäste waren zwar

optisch etwas überlegen,aber der

VFR ,der tief stand brachte mit seinem schnellen Umschaltspiel die

gegnerische Abwehr mehrmals in

Schwierigkeiten. Das machten die jungen Wilden des VFR richtig gut.

Auch in der Abwehr stand man

zunächst sicher. Man hatte aber auch mehrmals das nötige Glück dazu.Das

1­0 erzielte der agile

M.Santa. Der Ball wurde noch abgefälscht. Kurz darauf erzielte J.Kocher

das 2­0. Aber auch die Gäste

wurden vor der Pause für ihre Mühen belohnt. 2­1. So ging es in die Pause.

Nach der Pause nützte F.Wolf einen verunglückten Abstoß des

gegnerischen TW zum 3­1.

Die Gäste setzten nun alles auf eine Karte, und setzten den VFR schwer

unter Druck. Als die VFR

Abwehr mehrmals nicht richtig im Bilde war, und N.Herth auch noch die

Rote Karte erhielt, stand es

plötzlich 3­4. Es war jetzt ein echter Pokalfight. Die junge VFR Truppe

gab sich nicht geschlagen.

Der junge E.Strittmatter rettete den VFR in die Verlängerung. Diese wurde

dann von dem gut leitenden

SR nach 8.Min. wegen Dunkelheit abgebrochen. Es mußte dann auf dem in

aller Eile hergerichteten

Hartplatz weiter gespielt werden. Dort wurde dann nach 15.Minuten wegen

eines Unwetters unterbrochen werden. Nach einer halbstündigen

Unterbrechung,konnten dann die restlichen Minute abgewickelt werden.

J.Stiefel erzielte nach Vorlage des überragenden G.Öztekin den Siegtreffer.

Super Jungs. Echt Klasse.

Große Klasse war aber auch,dass der Hartplatz ruckzuck spielbereit war.

Super Jungs.

Ein großes Lob aber auch dem SR A.Kallenberger, der diese schwierige

Situationen souverän bewältigte.

Fuhr,Kundel,Kind,Sexauer,Dietzenbach,Briem,Wolf,Öztekin,Kocher,Santa

u.Müller.

Ers. Stiefel,Herth,Strittmatter u.Schmidthäusler.

VFR ­ Weisweil 2­:2

Ein hart umkämpftes Unentschieden.

Der VFR begann engagiert,und war gewillt den 1. Saisonsieg

einzufahren. Die junge Schmidthäusler

Truppe übernahm sofort die Initiative,und brachte die Gäste in

Bedrängnis. Aber die tiefstehende und

vielbeinige Abwehr der Gäste konnte zunächst schlimmeres

verhindern. Nach und nach erspielte sich der VFR mehrere dicke

Torchancen. Aber auch die Weisweiler hatten ihre Möglichkeiten. In

der 19.Min.

erzielte F.Wolf nach energischem nachsetzen das verdiente1­0. Weiter

drückte der VFR und hatte ganz gute

Aktionen.Aber die Gästeabwehr konnte immer wieder klären,oder man

vergab kläglich. Der 1­1 Ausgleich

war nicht unverdient. Nach der Pause erhöhte der VFR das Tempo.

Eine Torchance nach der anderen wurde versiebt. Es war zum

verzweifeln.Als M.Schächtele das 2­1 erzielte, glaubte man dass es

reichen

würde zum Sieg. Aber die nie aufsteckenden Gäste kamen nochmals

zurück,und erzielten mit einem

herrlichen Kopfball den nicht unverdienten Teilerfolg. Die VFR

Truppe mobilisierte nochmal alle Kräfte,

aber es blieb beim 2­2. Schade. Denn die Mannschaft bot ein gutes

Spiel.

Fuhr,Graf,Kind,Briem,Dietzenbach,Schächtele,Wolf,Kocher,Keil,Santa

u.Stiefel.

Ersatz: Sexauer,Öztekin,Müller u.K.Herz

Die 2.Mannschaft unterlag gegen einen keinesweg unbezwingbaren

Gegner mit 1­3.

Was die Mannschaft da an Torchance ausließ, war echt der Hammer.

Vorschau: Am So den 23.08 gastiert der VFR in Denzlingen, bei der

dortigen 2.Mannschaft.

Spielbeginn: 15:00

SC March 2 – VFR 2 1:2

Tolle Teamleistung beschert dem VfR II die ersten 3 Punkte in March
Zum ersten Saisonspiel war der VfR Ihringen 2 zu Gast beim favorisierten SC March 2.
Gegen einen offensiven Gegner mit hochstehenden Außenverteidigern wollte man zunächst einmal sicher aus einer kontrollierten Defensive agieren. Auch wenn dies gleich gut funktionierte, nutzten die Gastgeber die erste Verwirrung im Strafraum zur Führung.
Doch davon ließ der VfR sich nicht beirren und drängte den Gegner immer weiter in die Defensive. Nach einer starken Balleroberung von Leon Christ und tollem Zusammenspiel des gesamten Mittelfeldes steckte am Ende Gökhan Öztekin den Ball zu Christian Sexauer durch, der gewohnt kaltschnäuzig zum Ausgleich traf.
In der Folge wurde die Überlegenheit deutlicher, jedoch wurden einige Fernschüsse zu hoch angesetzt, sodass es mit dem Unentschieden in die Pause ging.
Auch nach der Pause ein unverändertes Bild, doch dauerte es bis zur 63. Minute bis wiederum Christian Sexauer den Ball, fast schon im Liegen, zur Führung im Tor unterbringen konnte.
Die Marcher Schlussoffensive wurde souverän vom Defensivverbund gemeistert, ohne größere Chancen zuzulassen, sodass der VfR verdient die 3 Punkte mitnehmen konnte.

Eine tolle Teamleistung gegen einen guten Gegner. Einziger Wermutstropfen war die späte Verletzung Lino Reinschmidts. Auf diesem Weg noch einmal gute Besserung!

SC March – VFR 2:2

Im 1. Spiel der neuen Saison mussten die Schützlinge von Trainer Chr.Schmidthäusler in
March antreten. Die Marcher wurden von einigen Experten als Geheimtipp auf die
Meisterschaft angesehen. Das Spiel begann furios. Bereits nach wenigen Minuten jagte
Sturmtank J.Stiefel ein schönes Zuspiel vehement übers Gehäuse. Kurz darauf verzog
N.Kundel knapp am langen Eck vorbei. Aber auch die Gastgeber hatten ihre Möglichkeiten.
Die Marcher ließen den Ball gut durchs Mittelfeld laufen,und brachten dabei unsere Abwehr ein ums andere Mal ins Wanken. Der VFR dagegen lauerte nur auf Konter, und hatte da dabei
gute Ansätze. Die Gastgeber wirkten frischer,während man bei unseren Jungs die harte Vorbereitung noch etwas anmerkte. Das 0-1 erzielte N-Kundel aus 25m per Dropkick..
Als unsere Abwehr etwas unsortiert war, kamen die Marcher zum verdienten Ausgleich.
Kurz vor der Pause überraschte D.Keil den dumm aus der Wäsche schauenden Marcher TW
mit einer Bogenlampe.
Nach der Pause drängten die Gastgeber verstärkt auf den Ausgleich. Gute Abwehrarbeit
gepaart mit viel Glück verhinderten zunächst dies. Der VFR kam nur noch selten vor das
Marcher Tor. Aus stark abseitsverdächtiger Position gelang doch noch der verdiente Ausgleich.
Fuhr,Kundel,Herth,Kind,Dietzenbach,Briem,Schächtele,Keil,Kocher,K.Graf u.Stiefel
Ersatz: Wolf,Santa,Müller u.Th.Graf.
Die 2.Mannschaft gewann mit 2-1. Tore:Chr.Sexauer 2

Tunier in Achkarren

VfR holt den Pokal !!!!!

Der VfR Ihringen nahm diesen Sonntag am Schlossberg – Wanderpokalturnier in Achkarren Teil und konnte dieses dank einer engagierten Leistung auch gewinnen. Im Verlauf des Turnieres traf man auf den SV Burkheim, SV Breisach und FV Sasbach und konnte gegen alle drei Mannschaften gewinnen. So stand man am Ende auf dem ersten Platz mit 9 Punkten und 7:1 Toren.

Die Ergebnisse im einzelnen:
VfR – SV Burkheim 3:1
VfR – SV Breisach 1:0
FV Sasbach – VfR 0:3

Screenshot_2015-07-15-15-42-00-1

Vorbereitungsspiele

Im Laufe der Vorbereitung bestreitet der VfR Ihringen folgende Testspiele:

11.07.15 Spvgg Gundelfingen/Wildtal – VfR Ihringen um 17:00 Uhr
19.07.15 VfR Ihringen – SV Breisach um 17:30 Uhr
25.07.15 SV Tunsel – VfR Ihringen um 17:00 Uhr
30.07.15 VfR Ihringen – SV Munzingen um 19:30 Uhr
02.08.15 VfR Ihringen – SC Vögisheim/Feldberg um 17:00 Uhr

Außerdem nimmt der VfR am Schloßberg – Wanderpokalturnier am 12.07.15 in Achkarren teil. Dort trifft der VfR auf den SV Breisach, SV Burkheim und den FV Sasbach.

Hier noch der Spielplan für das Turnier:

VfR Ihringen – SV Burkheim 12:00 – 12:45 Uhr

VfR Ihringen – SV Breisach 13:50 – 14.35 Uhr

FV Sasbach – VfR Ihringen 15:40 – 16:25 Uhr

VfR – Grißheim 1:4

Der Tabellenzweite der noch Aufstiegschancen hatte,reiste mit einer großen Fanschar an den
Kaiserstuhl. Das Spiel begann recht flott,und der VFR hatte gleich eine große Chance zur Führung.
Im Gegenzug machten es die Gäste besser und gingen in Führung. Eine abgefälschte Flanke prallte
von der Latte einem Grißheimer vor die Füße,und der bedankte sich mit dem 0-1. Die VFR Jungs
zeigten sich keinesweg geschockt,und setzte weiter auf Angriff. Dabei ließen sie mehrere gute
Torchancen aus. In der 16.Min. nutzten die Gäste einen der vielen Abwehrfehler zum 0-2. Das gab den
Einheimischen einen Knacks,und die Gäste beherrschten das Geschehen. In der 23.Min. folgte das
0-3, und die Partie war eigentlich entschieden.
Nach der Pause stand ein VFR auf dem Platz,der wild entschlossen war den Grissheimer dass Spiel nicht
kampflos zu überlassen. Unsere Jungs beherrschten eindeutig die Szene, von den Gästen war nichts
mehr zu sehen. Sie standen nur noch hintendrin.Gegen die vielbeinige Abwehr hatte es der VFR aber
schwer zum Erfolg zu kommen. F.Wolf scheiterte am Pfosten, mehrere gute Chancen wurden
vergeben. Aber auch die Gäste kamen noch zu guten Konterchancen,die A.Fuhr aber bravourös
zunichte machte. In der 73.Min.wurde A.Trinidad im Strafraum gefoult, und T.Dellali verwandelte den
Elfmeter sicher zum 1-3. Mehr wollte nicht gelingen. Kurz vor Schluß erzielten die Gäste ebenfalls durch
Elfmeter den 1-4 Endstand. Der sieg war verdient,fiel aber zu hoch aus.
Vor Spielbeginn wurden U.Bruder und H.Keil verabschiedet. Zusammen mit V.Schillinger und
D.Scheffelt brachten sie nach dem Rücktritt von M.Schiele die 1.Mannschaft wieder in
die Spur. DANKE
Auch die Spieler A.Trinidad,T.Dellali und Felix Kauderer wurden verabschiedet. Der VFR wünscht ihnen
für die Zukunft alles Gute.
Die 2.Mannschaft gewann mit 3-2. F.Bruno 2, und G.Gutbrod erzielten die Tore.

Untermünstertal – VfR 0:1

Ihringen holt Auswärtssieg in Untermünstertal

Als der gut leitende Schiedsrichter nach 90 quälenden Minuten den Abpfiff ertönen ließ, waren alle heilfroh. Zwar war der Sieg unserer Jungs verdient, doch war es ein sehr mühsamer, denn die Jungs des VfR taten sich gegen sehr tiefstehende Gastgeber sehr schwer, aber investierten auch einfach zu wenig in Laufspiel und klare Aktionen in Sachen Torabschluss. Der VfR war versucht von Anfang an das Heft in die Hand zu nehmen und schnell für klare Verhältnisse zu sorgen, so konnte man nach 5 min zwar schon 3 (schwache) Eckbälle und 2 gute Torabschüsse verbuchen, doch das sollte es dann auch für lange Zeit gewesen sein. Man hatte in der Folge ein klares Übergewicht (80% Ballbesitz), Chancen und Torabschlüsse kreierte man aber gar nicht. Zu oft wurde auch der Lupfer über die Abwehr als Mittel gewählt, doch stellten diese die Täler Abwehr vor keinerlei Probleme. Gut für den VfR, dass auch der Gegner nichts auf die Reihe bekam, er strahlte überhaupt keine Offensivgefahr aus und war sehr schwach im Zweikampfverhalten. Einzig lang geschlagene Freistöße sorgten für etwas Unruhe in der VfR Abwehr. Die spielerische Überlegenheit machte sich der VfR selbst durch zu wenig Laufspiel zunichte, weil man keine Lücken in des Gegners Abwehr schaffen konnte.
Aus dem nichts viel dann die Führung in der 40. Minute. Nach einem Querschläger in der Täler Abwehr konnte sich A. Trinidad im 16er gekonnt durchsetzten und zum 1:0 einschieben.
In der zweiten Halbzeit das gewohnte Bild. Ihringen bemüht, aber investierte zu wenig und fand einfach kein Durchkommen, Untermünstertal komplett harmlos.
Gegen Ende des Spiels fand man ab und zu die Lücke, doch der letzte Pass wurde dann zu ungenau gespielt. 2 Schüsse aus der zweiten Reihe waren auch zu unplatziert und gingen am Tor vorbei.
Kurz vor Schluss dann die Riesenchance den Deckel drauf zu machen, nach dem man sich schnell über die rechte Seite nach vorne kombiniert hatte, doch D. Briems Direktabnahme ging über das Tor. In der letzten Minute dann ein ganz ungewohntes Bild, die Täler kamen noch zu einer Möglichkeit nach einem Freistoß, doch der Stürmer trat über den Ball.
Kurz darauf folgte dann der für Fans und Spieler erlösende Schlusspfiff.