Archiv der Kategorie: Spielberichte

Niederlage in Kenzingen

Bei unsäglicher Hitze trat der VfR am Samstagnachmittag beim SV Kenzingen an. Aufgrund der Temperaturen war kein temporeiches Spiel zu erwarten.
So kam es auch. Beide Mannschaften neutralisierten sich im Mittelfeld, Chancen waren Mangelware. Der VfR ließ den Ball durch die Reihen laufen und probierte sich durchzukombinieren, jedoch unterliefen im letzten Drittel zu viele Fehlpässe, die der Unkonzentriertheit geschuldet waren.
Der SV Kenzingen versuchte immer wieder mit Diagonalbällen hinter dir VfR Abwehr zu kommen, was ihnen auch gelang, jedoch entstanden keine gefährlichen Situation. Der VfR mit einer einzigen Chance, als T.Schätzle A.Trinidad schickte, der mit einem schönen Hackentrick den gegnerischen Abwehrspieler im Laufduell ausstiegen ließ, leider den Ball aber am langen Pfosten vorbeisetzte. Auf der Gegenseite war TW A.Fuhr bei einem Distanzschuss auf der Hut nachdem dem VfR ein kapitaler Fehlpass im Spielaufbau unterlaufen war.
In der letzten Minute der ersten HZ verlor der VfR in der Vorwärtsbewegung den Ball und der SVK schaltete abermals mit einem langen Ball schnell um, der Stürmer überlupfte den heraus laufenden TW zum 1:0 Halbzeitstand.
In der zweiten HZ investierte der VfR dann mehr, Kenzingen schien platt zu sein, jedoch war der VfR zu einfallslos in seinen Angriffsbemühungen. Der SVK konnte immer wieder Entlastungsangriff vermelden, verpasste es aber in 2-3 Situationen das 2:0 zu erzielen.
In der 75. Minute kombinierten sich A.Trinidad und M.Schächtele durch die Abwehr, M.Schächtele zog halblinks in den 16er ein, seinen Schuss parierte der TW noch, der Ball landete aber am Knie von J.Kocher von wo aus er dann doch noch im Netz landete. Der Ausgleich war nicht unverdient zu diesem Zeitpunkt. Leider hatte dies nur kurzem Bestand, da der SVK im direktem Gegenzug die Führung wieder herstellte. Eine scharfe Hereingabe von der rechten Seite konnte der Stürmer ins Tor weiterleiten. Der VfR erholte sich von diesem Nackenschlag nicht mehr und musste noch durch einen direkt verwandelten Eckball das 3:1 hinnehmen. Zu allem Überfluss zeigte der SR A.Trinidad für sein zweites Foul im ganzen Spiel noch die Gelb-Rote Karte.
Unterm Strich verlor der VfR gegen einen ebenbürtigen Gegner, der seine Erfahrung geschickt ausspielte. Insgesamt muss vom VfR aber mehr kommen, wenn man den ersten Dreier einfahren will.

 

Spielbericht Alte Herren SG Achkarren/Ihringen gegen ASV Merdingen


 

 

Am 19.6.2016 hatten wir unser erstes Spiel seit einem Jahr gegen die Alten Herren von Merdingen.

Wir haben uns dafür  gleich die gebührende Aufmerksamkeit verschafft im Rahmen des Familiensporttages des Südbadischen Fußballverbandes.

Vor großer Zuschauerkulisse wurden die Mannschaften durch unseren Stadionsprecher “Aetsche” Thomas Meier vorgestellt.

Das Spiel wurde von unserer Seite furios mit dem schnellen 1:0 begonnen. Die Merdinger wurden durch schnelles Kombinationsspiel in der eigenen Hälfte eingeschnürt und das 2:0 war die logische Konsequenz. Danach erhielten die Merdinger einen unnötigen Elfmeter zugesprochen welcher zum 2:1 führte. Danach riss der Faden. Man merkte unserer Elf an, dass sie in dieser Besetzung noch nie zusammen gespielt hatte. Die Laufwege stimmten nicht mehr und unsere jungen Spieler versuchten durch eigensinnige Aktionen und langes Ballhalten die Merdinger Defensive zu durchbrechen. Der Halbzeitpfiff gab dann die Gelegenheit durch eine entsprechende Ansprache, die Mannschaft wieder daran zu erinnern die Köpfe oben zu halten und möglichst mit nicht mehr als zwei Ballkontakten unsere technische Überlegenheit auszuspielen.

So wurde auch das Spiel in der zweiten Halbzeit zunehmend besser. Leider mussten wir dann durch eine Verletzung, unseres Abwehrchefs Jürgen Mattmüller ,den Ausgleich hinnehmen.

Danach zeigte das Team jedoch Biss und der Ball lief wieder wie zu Beginn des Spiels. Poldi als neuer Abwehrchef hielt die Abwehr zusammen. Im Mittelfeld zogen unsere Strategen Marco Weber und Marco Kern die Fäden. Marco Kern belohnte dann seine überragende Partie mit noch zwei Toren. So gewannen wir schlussendlich verdientermaßen 4:2.

So kann es weitergehen. Mit unseren bewährten Kräften, unseren neu dazu gekommenen Nachwuchskickern und den bei diesem Spiel verhinderten Spielern, haben wir wieder nach langer Zeit eine schlagkräftige Truppe die, mit Sicherheit, nur schwer zu schlagen sein wird. Weiter Spiele sind vorprogrammiert.

Im Anhang habe ich ein neues Mannschaftsfoto eingestellt. Weiterhin noch ein Bild unseres neuen Kapitäns und Winzer des Monats bei Thomas Düringer, bei REWE mit großem Plakat beworben.  Glückwunsch Thommy.