Archiv der Kategorie: Mannschaften

Untermünstertal – VfR 0:1

Ihringen holt Auswärtssieg in Untermünstertal

Als der gut leitende Schiedsrichter nach 90 quälenden Minuten den Abpfiff ertönen ließ, waren alle heilfroh. Zwar war der Sieg unserer Jungs verdient, doch war es ein sehr mühsamer, denn die Jungs des VfR taten sich gegen sehr tiefstehende Gastgeber sehr schwer, aber investierten auch einfach zu wenig in Laufspiel und klare Aktionen in Sachen Torabschluss. Der VfR war versucht von Anfang an das Heft in die Hand zu nehmen und schnell für klare Verhältnisse zu sorgen, so konnte man nach 5 min zwar schon 3 (schwache) Eckbälle und 2 gute Torabschüsse verbuchen, doch das sollte es dann auch für lange Zeit gewesen sein. Man hatte in der Folge ein klares Übergewicht (80% Ballbesitz), Chancen und Torabschlüsse kreierte man aber gar nicht. Zu oft wurde auch der Lupfer über die Abwehr als Mittel gewählt, doch stellten diese die Täler Abwehr vor keinerlei Probleme. Gut für den VfR, dass auch der Gegner nichts auf die Reihe bekam, er strahlte überhaupt keine Offensivgefahr aus und war sehr schwach im Zweikampfverhalten. Einzig lang geschlagene Freistöße sorgten für etwas Unruhe in der VfR Abwehr. Die spielerische Überlegenheit machte sich der VfR selbst durch zu wenig Laufspiel zunichte, weil man keine Lücken in des Gegners Abwehr schaffen konnte.
Aus dem nichts viel dann die Führung in der 40. Minute. Nach einem Querschläger in der Täler Abwehr konnte sich A. Trinidad im 16er gekonnt durchsetzten und zum 1:0 einschieben.
In der zweiten Halbzeit das gewohnte Bild. Ihringen bemüht, aber investierte zu wenig und fand einfach kein Durchkommen, Untermünstertal komplett harmlos.
Gegen Ende des Spiels fand man ab und zu die Lücke, doch der letzte Pass wurde dann zu ungenau gespielt. 2 Schüsse aus der zweiten Reihe waren auch zu unplatziert und gingen am Tor vorbei.
Kurz vor Schluss dann die Riesenchance den Deckel drauf zu machen, nach dem man sich schnell über die rechte Seite nach vorne kombiniert hatte, doch D. Briems Direktabnahme ging über das Tor. In der letzten Minute dann ein ganz ungewohntes Bild, die Täler kamen noch zu einer Möglichkeit nach einem Freistoß, doch der Stürmer trat über den Ball.
Kurz darauf folgte dann der für Fans und Spieler erlösende Schlusspfiff.

VfR – Staufen 0:3

Gegen den Tabellendritten aus der Fauststadt erlitten unsere Jungs eine bittere und schmerzvolle

0­3 Heimniederlage. Der Sieg der Gäste war verdient,fiel aber zu hoch aus. Die Staufener

gingen hochmotiviert zu Werke. Sie pressten schon in vordester Front,und brachten unsere

Abwehrspieler bereits am eigenen Strafraum in Bedrängnis. Unsere Jungs kamen überhaupt

nicht zu einem vernünftigen Spielaufbau. Die aggresiven und schnellen Gästestürmer stellten

unsere Verteidiger immer wieder vor Probleme. Das 0­1 war etwas glücklich, der Freistoß

wurde noch abgefälscht. Das war der Halbzeitstand. Nach der Pause wurde der VFR agiler

und spielte sich einige Torchancen heraus. In der 62.Min. entschied die gut leitende

Schiedsrichterin P.Bischoff aus dem Elsaß auf Strafstoß. D.Keil scheiterte aber am TW.

Kurz darauf erhöhten die Gäste auf 0­2. Der VFR steckte aber nicht auf,und bemühte sich um

eine Resultatsverbesserung. Aber die hohe Fehlerquote verhinderte dies. Die junge VFR

Mannschaft konnte schon einem leid tun. Mit einer herrlichen Direktabnahme erzielten die

Staufener das 0­3.

Kopf hoch Jungs. Das Spiel schnell abhaken.

Die 2.Mannschaft machte es besser, und gewann ihr Spiel mit 5­3.

Ihringen gewinnt knapp in Opfingen 2:1

33482841

Bei sommerlichen Temperaturen, die beiden Mannschaften zu schaffen machten, standen sich die Tabellennachbarn gegenüber.
Mit dem schnellen Umschaltspiel von Abwehr auf Angriff über die Außen, was den VfR in der Rückrunde so stark macht, übernahm man von Beginn an die Kontrolle über das Spiel.
Nach einem von S. Kind getreten Freistoß aus dem Halbfeld, segelte der Ball auf den langen Pfosten, wo D. Keil diesen dann als Bogenlampe gegen die Laufrichtung des Torwarts köpfte und der Ball ins Tordreieck viel (4.). In der Folge hatte der VfR weitere Chancen, jedoch ließ man diese leichtfertig liegen oder es fehlte an Genauigkeit und Entschlossenheit. Nach 20 Minuten schaltete der VfR dann einen Gang zurück und so kamen die Opfinger zu ihren ersten Chancen. Anschließend fand man überhaupt nicht mehr in die Zweikämpfe und war immer einen Schritt zu spät. Chancen kreierte man gar nicht mehr.
Man bettelte förmlich um den Ausgleich. Dieser viel dann auch völlig verdient.
Nach einem Einwurf gingen die VfR-Spieler nicht entschlossen genug dran und der Opfinger Spieler konnte an der Strafraumgrenze ungehindert abziehen und den Ausgleich erzielen (38.). Bis zur Pause neutralisierten sich beide Mannschaften.
Zur 2. Halbzeit kam der VfR dann wieder gewillter aus der Kabine und erspielte sich Möglichkeiten auf die erneute Führung. Diese viel dann auch. Auf der rechten Seite kombinierten sich A.Trinidad und der nimmermüde J.Kocher sehenswert durch die Abwehrreihe, dieser legte dann quer zu D.Keil, der den Ball zwar nicht richtig traf er aber trotzdem erneut als Bogenlampe ins Tor bugsieren konnte (53.).
Mit der Führung im Rücken erspielte sich der VfR weitere Chancen, scheiterte jedoch am Opfinger Keeper (Kocher/Briem) und verpasste es so das beruhigende 3:1 zu erzielen.
In der Schlussphase wurden die Beine der Ihringer immer schwerer und die Heimmannschaft drängte auf den Ausgleich. Eine scharfe Hereingabe konnte S.Kind, knapp am eigenen Tor vorbei, gerade noch vor dem lauerndem Stürmer abgrätschen. Die sich bietenden Kontermöglichkeiten wussten unsere Jungs nicht zu nutzen. In der Schlussminute kam nach einem Freistoß ein Opfinger noch zum Kopfball, doch A.Fuhr konnte den Sieg festhalten.
Am Ende ein vielleicht etwas glücklicher Sieg, der aber aufgrund des tollen Kampfeinsatzes und der gesamten mannschaftlichen Leistung letztendlich auch verdient war. Mit diesem Sieg knüpft der VfR an die tolle Leistung der Rückrunde an.

Man spielte mit:

Fuhr – Alymov, Domisch, Kind, M.Müller – Dellali, Schächtele, Briem, Keil, Kocher – Trinidad
Ersatz: Wolf, Sexauer, J.Müller

Die 2.Mannschaft musste sich nach einer 2:0 Halbzeitführung noch mit 2:3 geschlagen geben.
Die Tore erzielten C.Sexauer und F. Bruno.

Bollschweil – VFR 1-4

Die Jungen Wilden des VFR sind weiter auf dem Vormarsch. Ungefährdet und hochverdient
gewannen sie mit 4-1 in Bollschweil. Die junge Ihringer Elf beherrschte eindeutig das Geschehen.
Die Gastgeber hatten nicht den Hauch einer Chance. Die 3-0 Pausenführung wurde einfach
klasse heraus gespielt. Da sah man,was für ein großes Potential in der Mannschaft steckt.
Ab und zu schlich sich Bruder Leichtfuß in die VFR Defensive,und so konnten die Bollschweiler
etwas am Tor riechen.
In der 2.Halbzeit tat der VFR nur noch das nötigste,behielt aber die Kontrolle über das Spiel.
Ab und zu gab es ein noch ein paar Lichtblicke unserer Offensiv Abteilung,aber die guten
Aktionen wurden einfach nicht konsequent zu Ende gespielt. Einzig A.Trinidad sorgte mit seinem
Alleingang zum 4-0 nochmal für einen Glanzpunkt. Ansonsten plätscherte das Spiel nur noch
dahin.
Der Ehrentreffer für die Gastgeber war ein großzügiges Geschenk der Ihringer Abwehr.
Die restlichen Tore für den VFR erzielten J.Kocher,M.Schächtele und D.Briem.
Aufstellung: A.Fuhr,M.Müller,St.Kind,J.Domisch,N.Alymov,D.Briem,T.Dellali,M.Schächtele
K.Kocher,D.Keil und A.Trinidad.
Ersatz:K.Herz,J.Müller,T.Sexauer und F.Wolf.

Die 2.Mannschaft spielte 2-2 unentschieden.
Tore: D.Gugel und S.Gumbert.

VfR Ihringen – FC Heitersheim 3:3

Bei herrlichem Fussballwetter,sahen die zahlreichen Zuschauer ein hart umkämpftes

Fussballspiel. Die Gäste erwiesen sich als spielstark und kombinationssicher. Aber sie legten auch

eine äusserst aggresive Gangart an den Tag,die absolut grenzwertig erschien. HH.hatte den

besseren Start,und es ging im VFR Strafraum gleich turbulent zu. Aber der VFR schlug sofort

zurück, und schon brannte es auf der Gegenseite lichterloh. In der 25 Min. war die VFR

Abwehr wie so oft in diesem Spiel etwas unsortiert,und es stand 0­1. Das war auch der

Pausenstand. Kurz nach der Pause wieder so ein Schwächeanfall unserer Abwehr. 0­2

Viele Fans dachten nun,DASS WARS.

Aber die junge VFR Mannschaft zeigte nun ihr großes Kämpferherz.

A.Trinidad und M.Schächtele erzielten die Tore zum 2­2. Der VFR war wieder in der Spur.

Beide Mannschaften kämpften verbissen um die Entscheidung. In der 85 Min. ging HH

wieder in Führung,die aber der Youngster Joshua Kocher mit einem trockenen Schuß

wieder egalisierte. Das Unentschieden ist für den VFR zwar etwas glücklich,aber nicht

unverdient.

Super gemacht Jungs – wir sind stolz auf euch.

Aufstellung: Fuhr,M.Müller,Domisch,Kind,Sexauer,Briem,Schächtele,J.Müller,Kocher

Keil und Trinidad.

Ersatz: Herz,Dellali,Wolf und Alymov.

Die 2.Mannschaft gewann sicher mit 6­2 .

Tore: Bruno 3, Savino, Gutbrod und Wolf.IMG_8661

Bad Krozingen – VFR 0-2

3153077Bei frühlingshaften Temperaturen entwickelte sich zunächst ein Spiel auf Augenhöhe.
Die Gastgeber,mit ihrer kompromisslosen Abwehr,ließen den Jungen Wilden des VFR
zunächts nicht viel gelingen. Sie versuchten ihrerseits mit langen Bällen ihre gefährlichen
Stürmer in Szene zu setzen.Aber unsere Abwehr mit dem überragenden TW A.Fuhr behielt
alles unter Kontrolle. Der VFR hatte mehrere gute Torchancen, um in der 1.Halbzeit schon in
Führung gehen zu können.
Die 2.Halbzeit begann mit einem Paukenschlag. Eine gefühlvolle Flanke köpfte J.Kocher
unhaltbar zum 0-1 ein. Die VFR Jungs bekamen die Partie immer besser in den Griff,und
wurden immer dominanter. Die Krozinger,denen offenbar das Wetter zu schaffen machte,
konnten sich nur noch mit vielen Fouls am Leben halten. Durch eine Gelb Rote schwächteten
sie sich noch entscheidend. In Der 78.Min. setzte sich A.Trinidad kraftvoll durch,und seine
Hereingabe schob D.Briem eiskalt zum 0-2 ein. Aufgrund der Steigerung in der 2.Halbzeit
war es ein verdienter Sieg.
Gut gemacht Jungs.
Aufstellung: A.Fuhr,M.Müller,J.Domisch,T.Sexauer,N.Herth,D.Briem,M.Schächtele
J.Müller,D.Keil,J.Kocher und A.Trinidad.
Ersatz:F.Bruno,T.Dellali,M.Götz und K.Herz.

Die 2.Mannschaft erreichte ein 1-1
Das Tor erzielte J.Stiefel

Baris Müllheim – VFR Ihringen 1­:10

3098101

Zu einem hohen Sieg,der noch viel höher ausfallen hätte können,kam der VFR bei

Baris Müllheim. Unsere Jungs sprühten richtig vor Einsatzfreude. Auch wenn noch einige

Ungenauigkeiten im Spiel drin waren,die Mannschaft hatte heute richtig Spaß am

Fussballspielen. Baris ging bereits in der 10.min. nach einem Eckball in Führung. Das wars dann

aber auch. Man hatte den Eindruck,daß sich die Mannschaft schon aufgegeben hat.

In der Folgezeit trugen die Baris Spieler mehr oder weniger ihr Trikot spazieren.

NULL EINSTELLUNG.

Die junge VFR Mannschaft nutzte diese Passivität rigoros aus,kombinierten nach Herzenslust

und schossen dabei auch die Tore. Richtig schöne Tore,daß sogar die Vögel vor Freude

lauthals zwitscherten. Es war eine Freude den Jungs zuzuschauen.

Ab und zu wurde der VFR in der Abwehr etwas leichtsinnig,und gönnte den Gastgebern

ein bißchen Torgeruch. Aber da war ja noch unser TW A.Fuhr,der dann noch ein paar

Streckübungen machen mußte.

Die Tore erzielten: J.Müller 3,D.Briem 2,A.Trinidad,J.Kocher,N.Herth,St.Kind und D.Keil.

Aufstellung: A.Fuhr,M.Müller,J.Domisch,St.Kind,N.Herth,J.Müller,M.Schächtele

J.Kocher,D.Keil und A.Trinidad.

Ersatz: F.Bruno,D.Trinidad,M.Götz und K.Herz.

Die 2. Mannschaft gewann ohne größere Probleme mit 4:­1.

Die Tore erzielten G.Gutbrod 2, E.Jakob und M.Savino.

VFR – Merzhausen 1:­3

c9ce64d4-396e-4f28-9358-bcdcf6d98c8eVerdiente Niederlage gege den Tabellenführer.

Die Gäste präsentierte sich als ein würdiger Titelaspirant. Kompakt,angriffstark und

agressiv in den Zweikämpfen. Unsere Jungs hatten da es schwer zu einem vernünftigen

Spielaufbau zu kommen. Bei starkem Wind beherrschte der Gast eindeutig die Szene.

Die 0­2 Pausenführung war gekonnt heraus gespielt.

Nach der Pause agierten unsere Jungs etwas offensiver, aber die Gäste ließen nicht viel zu.

Nach der Gelb Roten Karte an J.Kocher wurde es für die Ihringer noch schwerer.

Der Anschlußtreffer von M.Schächtele gab nochmal Mut,und die Ihringer Jungs gaben nochmal

Gas.Aber die Gäste waren zu stark,sie behielten die Kontrolle über das Spiel. Mit einer

feinen Einzelleistung besorgte der beste Gästestürmer das 1­3.

Trotz der der Niederlage boten unsere Jungs ein engagiertes,gutes Spiel.

Auch der SR bot eine gute Leistung.

Aufstellung: A.Fuhr,M.Müller,J.Domisch,St.Kind,D.Briem,N.Alymov,T.Dellali

M.Schächtele,D.Keil,A.Trinidad und J.Kocher.

Ersatz: J.Stiefel,F.Bruno, N.Kattelmann

Die 2.Mannschaft unterlag gegen einen starken Gegner mit 2­3 .

Die Tore erzielten S.Gumbert und C.Wetzel .

SV Gündlingen – VfR Ihringen 1:2

IMG_8515
Das Derby hielt nicht, was es versprach. Dazu waren die Platzverhältnisse

zu schlecht. Der VFR war gewillt,daß Spiel zu gewinnen. Dementsprechend

legte er los. A.Trinidad zog ab, aber der gute TW reagierte großartig.

Danach tat sich der VFR gegen die massiv verteidigende Gastgeberelf schwer.

Viele unfaire Attacken mit versteckten Fouls, die vom ganz schwachen SR

nicht geahndet wurden, ließen kein richtiges Spiel zu. Die Gastgeber hatten

fussballerisch überhaupt nicht zu bieten, und waren nur auf zerstören, oder

blindes Ball nach vorne dreschen aus. Der VFR kam überhaupt nicht dazu

ein richtiges Spiel auf zu ziehen.

Das 1­0 durch D.Keil war etwas glücklich,als ein Appraller genau auf ihn

kam. Er vollendete gekonnt. Das Tor gab dem VFR aber keine Sicherheit.

Das Spiel wurde immer hektischer und giftiger. Als sich unsere Abwehr etwas

dämlich anstellte,kamen die Gastgeber zum Ausgleich. Der VFR zeigte sich nicht

geschockt, und ging alles oder nichts. Kurz vor Schluß zog A.Trinidad auf und

davon,und konnte kurz vorm 16er nur noch durch ein brutales Foul gestoppt

werden. ROTE KARTE für den Gündlinger Abwehrspieler. Als niemand mehr

damit rechnete,gelang abermals D.Keil nach einem TW Fehler den

glücklichen,aber verdienten Siegtreffer.

Aufstellung: A.Fuhr,N.Herth,J.Domisch,M.Müller,St.Kind,D.Briem

M.Schächtele,T.Dellali,D.Keil,J.Kocher und A.Trinidad.

Ers. : J.Müller,J.Stiefel,N.Alymov und K.Herz.

Die 2. Mannschaft unterlag nach 2­1 Führung noch mit 4­3.

Die Tore erzielten F.Bruno,F.Kauderer und S.Gumbert.

VFR – Auggen 2 4­:0

Der VFR begann engagiert,und M.Müller hatte die große Kopfballchance zur Führung.

Der Gästekeeper aber reagierte großartig. Aber auch die Auggener hatten ihre Chancen.

In der Folgezeit taten sich aber unsere Jungs richtig schwer um in die Gänge zu kommen.

Große Nervosität,ungenaues Passspiel,und technische Fehler,die gut gedachte Aktionen

immer wieder zunichte machten. Zur Pause stand es dann 0­0.

Nach der Pause dann ein anderer VFR. Konzentrierter,zielstrebiger und laufstärker.

Da konnten die Gäste nicht mehr mithalten. Die Offensive lief auf Hochtouren.

Die herrlich heraus gespielten Tore waren eine Augenweide. Der VFR hätte gut und gerne

noch 4 Tore mehr erzielen können. Die Gäste hatten außer einem Freistoß,der an die

Latte krachte nichts mehr zu bieten.

Gut gemacht Jungs.

Aufstellung: A.Fuhr,J.Domisch,M.Müller,St.Kind,N.Herth,D.Briem,M.Schächtele

T.Dellali,D.Keil,J.Kocher und A.Trinidad.

Ersatz:K.Herz,J.Müller,J.Stiefel,Th.Graf und G.Gutbrod.

Die Tore erzielten A.Trinidad 3 und M.Schächtele.

Die 2.Mannschaft gewann nach Toren von G.Gutbrod und S.Gumbert verdient mit 2­1.