Archiv der Kategorie: Spielberichte

VfR holt glücklichen Punkt in Holzhausen

 

Gegen den Aufsteiger SC Holzhausen zeigte der VfR seine bis dato schlechteste Saisonleistung, holte aber durch eine gehörige Portion Glück dennoch einen Punkt.
Bereits in der 2. Minute wurden die Spieler des VfR durch einen Holzhausener Pfostenknaller geweckt, nur 5 Min später schoss ein Stürmer völlig frei aus 5 Metern über das bereits leere Tor. Der VfR fand erst nach 15 min etwas ins Spiel, konnte den Ball mal länger in den eigenen Reihen halten, nach vorne kamen aber keine Aktionen zustande. Stattdessen rollte ein Angriff nach dem anderen auf das Ihringer Gehäuse zu, darunter ein weiterer Alutreffer. A.Fuhr und seine Vorderleute hatten alle Hände voll zu tun.
In der 30. Minute dann kam der VfR nach schönem Konter durch T.Schätzle zum ersten Abschluss, sein Heber aus spitzem Winkel landete leider an der Latte. Bis zur HZ war der SCH weiterhin tonangebend, doch der VfR ging mit Pausenpfiff nach einem schönen Ball von T. Schätzle in den Lauf von F. Bruno durch dessen platzierten Schuss ins lange Eck mit 1:0 in Führung und hatte den Spielverlauf gehörig auf den Kopf gestellt.
In der Zweiten Halbzeit rannte der SCH weiterhin an, der VfR verteidigte mit Mann und Maus. F. Wolf klärte auf der Linie die größte Chance der Gastgeber nach Wiederanpfiff. Ansonsten blieben trotz zwingender Überlegenheit weitere  klare Torchancen aus. Der VfR hatte insgesamt nur zwei Konterchancen in Hälfte 2, doch F. Bruno und T. Schätzle konnten  sie jeweils nicht nutzen.  Bezeichnend auch für das Spiel, dass der überfällige Ausgleich durch ein Eigentor fiel. Ein Holzhausener Spieler setzte sich auf der linken Ihringer Seite durch und Drang an der Grundlinie in den 16er, wo er am 5er eine scharfe Hereingabe spielte, die an das Standbein von F. Wolf prallte und von dort an Innenpfosten und ins Tor. (80. Min.) Der SCH wollte danach natürlich mehr, doch der VfR brachte das Unentschieden über die Zeit.
Unterm Strich ein sehr glücklicher Punkte für schlechte Ihringer, die in diesem Spiel das Fortune hatten, was die letzten 3 Spiele gefehlt hatte.
Es bedarf einer deutlichen Leistungssteigerung für das nächste Wochenende, denn da kommt der SV Breisach zum Derby auf die Nachtwaid.
Die Zweite zeigte eine solide Leistung und gewann völlig verdient mit 3:1.
Tore: Michael Müller, Mustafa Jammeh, Günter Gutbrod
Nächste Spiele, Sonntag 07.10.18
VfR 2 – SV Breisach 2 13:00 Uhr
VfR – SV Breisach 15:00 Uhr

Derbyniederlage für den VfR

Im Derby gegen den SV Achkarren hatte der VfR in einem umkämpften Spiel mit 2:4 das Nachsehen.

Von Anfang an wurden auf beiden Seiten die Zweikämpfe hart geführt, der VfR überließ zunächst den Gästen den Ball, die es immer wieder mit langen Diagonalbällen versuchten, doch die VfR Abwehr stand sicher. Bereits in der ersten Viertelstunde hatte man nach schnellen Umschaltspiel vom Mittelfeld in die Spitze mehrfach den Torschrei auf den Lippen, doch der VfR konnte seine Chancen nicht nutzen.

Im Laufe der ersten Halbzeit verlagerte sich das Geschehen ins Mittelfeld, Torchancen gab es wenige, wenn dann aber hatte sie der VfR. Diese wusste man aber auch nicht zu nutzen. Mit 0:0 ging es in die HZ. In der zweiten Halbzeit gestaltete sich dann ein offenes Spiel, vor allem der VfR verteidigte immer offener und vergaß öfters mal den Rückwärtsgang. Vorne aber scheiterte man weiterhin im Abschluss an sich selbst und lief immer wieder in Konter, sodass der SVA auch immer wieder zu Abschlüssen kamen.

In der 72. Minute ging der SVA dann in Führung, nach einer Flanke von außen köpfte der Gästestürmer ein. Kurz darauf lief der VfR wieder in einen Konter und kassierte das 0:2. Doch der VfR gab sich nicht geschlagen, und kam noch einmal zurück. Nach Freistoß von M.Schächtele stand T.Schätzle am kurzen Pfosten goldrichtig und verkürzte auf 2:1. Nur 5 Min. später glich der VfR aus. M.Schächtele zog am 16er ab, der TW lenkte den Ball an die Latte, doch F. Bruno köpfte den zurückprallenden Ball über die Linie. Danach wollte der VfR mehr, spielte auf Sieg und lief nach eigener Ecke in einen Konter und kassierte das 2:3. Ärgerlich, dass in dieser Situation der SR eine relativ deutlich Abseitsstellung übersah. Danach warf der VfR noch einmal alles nach vorne und musste in der letzten nach einem erneuten Konter noch das 2:4 hinnehmen.

Unter Strich eine vermeidbare Niederlage gegen aufopferungsvoll kämpfende Achkarrener, bei der der VfR vor allem nicht an die kämpferischen Leistungen der letzten Spiele anknüpfen konnte und sich vor allem im Abschluss zu fahrlässig zeigte.

Die Zweite gewann völlig verdient gegen überforderte Achkarrener mit 6:1.

Tore: 2x L. Mössner, Günni Gutbrod, J. Wolf, A. Römer, ET

Nächste Spiele, Sonntag 16.09.2018

TV Köndringen 2 – VfR 2 13:00 Uhr

TV Köndringen – VfR 15:00 Uhr

3:0 Heimerfolg über den SV Kenzingen

 

Der VfR trat am Sonntag gegen den Bezirksligaabsteiger SV Kenzingen an und konnte am Ende einen nie gefährdeten 3:0 Heimsieg einfahren.
Bereits nach 2 Minuen ging der VfR durch ein Kopfballtor von D. Keil nach einem von S. Omsels getreten Freistoß in Führung. Im Anschluss daran blieb der VfR dran und arbeitete energisch gegen den Ball, so dass man die Kenzinger Abwehr immer wieder in Bedrängnis brachte und viele Ballgewinne hatte. Der SV Kenzingen zeigte sich in der Offensive auch immer mal wieder, jedoch zu verspielt, so dass lediglich eine klare Torchance in der ersten HZ heraussprang. Anders hingegen der VfR, der immer wieder gefährlich in den gegnerischen 16er kam. Nach 25 Minuten erhöhte dann F. Bruno mit einem strammen Schuss aus 20 Meter ins lange Eck, nur 5 Minuten später ließ T.Schätzle 3:0 folgen. Nach guter Balleroberung von A. Trinidad scheiterte F. Bruno zunächst noch an der Latte, doch der Ball landete vor den Füßen von T. Schätzle, der den Abpraller verwerten konnte. Kurz vor der Halbzeit scheiterte F. Bruno noch einmal erneut an der Latte mit einem weiteren Schuss.
In der Zweiten Halbzeit machte sich der VfR selber das Leben schwer, war nicht mehr so energisch in den Zweikämpfen und ging vor allem mit seinen Chancen sehr fahrlässig um. Da man aber weiterhin in der Abwehr gut stand und dem SVK nichts einfiel, kamen lediglich Schüsse aus der Zweiten Reihe Richtung Ihringer Gehäuse. Der VfR scheiterte in Form von A. Trinidad noch zweimal am Pfosten, der SVK verbuchte kurz vor Schluss auch noch einen Pfostentreffer.
So gewann der VfR unterm Strich völlig verdient mit 3:0.
Die Zweite verspielte eine 2:0 Führung und rettete am Ende noch ein 2:2 über die Zeit. Tore: M. Jammeh, J. Stiefel

Erster Auswärtssieg

 

Der VfR Ihringen trat am 4.Spieltag beim FC Rimsingen an und konnte mit einem 2:0 den ersten Auswärtssieg der neuen Saison feiern.
Der VfR begann Verhalten und unsortiert, der FCR konnte dies aber nicht in Chancen ummünzen. Nach 10 Minuten fand der VfR dann aber auch ins Spiel und erspielte sich erste Chancen. Der FCR hatte mehr Ballbesitz, doch der VfR Verstand es immer nach Ballgewinn im Mittelfeld schnell umzuschalten und so ging man nach 35. min in Führung. S.Omsels eroberte den Ball auf der rechten Seite tief in der gegnerischen Hälfte und spielte sofort auf F.
Bruno, dieser umkurvte den TW scheiterte aber aus spitzem Winkel am Pfosten, der Ball prallte aber vor die Füße von A.Trinidad, der zum 1:0 einschob.
Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Halbzeit.
In der zweiten Halbzeit das gleiche Spiel, der FCR mit Ballbesitz, der VfR stand aber gut und spielte zielstrebig nach vorne.
In der 60.Min konterte der VfR astrein nach einem gegnerischen Freistoß und erzielte in Form von F. Bruno, welcher vor dem gegnerischen TW eiskalt blieb, das 2:0. In der Folge verwaltete der VfR das Spiel, hätte durchaus durch besser ausgespielte Konter das Ergebnis in die Höhe schrauben können, ließ aber vor allem in der Abwehr nichts anbrennen.
Die einzige wirkliche Torchance des FCR entstand durch einen Abspielfehler in der 4er Kette kurz vor Schluss, C.Graf konnte aber seinen Fehler wieder gut machen und den Ball auf der Linie wieder klären.
Unter Strich ein verdienter Erfolg, der vor allem durch die mannschaftliche Geschlossenheit und Kompaktheit erreicht wurde.
Die Zweite zeigte ebenfalls einen guten Auftritt und gewann mit 4:2.
Tore: 3x Mustafa Jammeh, Georg Gutbrod
Am nächsten Sonntag trifft der VfR daheim auf den SV Kenzingen.
Nächste Spiele, Sonntag 02.09.18
VfR 2 – SV Kenzingen 2 13:00 Uhr
VfR – SV Kenzingen 15:00 Uhr

Erneut frühes Aus im Pokal

Der VfR trat in der 1.Hauptrunde des Pokals gegen den Bezirksligisten FC Bad Krozingen an und musste sich am Ende verdientermaßen mit 2:0 geschlagen gegeben.
Das Spiel begann Verhalten, der FC Bad Krozingen war um Spielkontrolle bemüht, der VfR störte früh aber den Spielaufbau. Chancen bleiben zunächst auf beiden Seiten aus, was auch daran lag, dass der VfR die sich bietenden Konterchancen nicht clever ausnutzte und sich insgesamt zu viele Fehlpässe leistete.
Mit zunehmender Spieldauer fand der FCBK besser ins Spiel und der VfR brachte sich selber in Unruhe, von der zuletzt gezeigten mannschaftlichen Geschlossenheit aus den letzten Spielen war nichts zu sehen. Kurz vor der Halbzeit dann eine Drangphase des FCBK, der VfR überstand diese aber mit Glück (1 Pfostentreffer) und rettete das 0:0 in die HZ.
In der zweiten Halbzeit war der VfR dann wieder präsenter, es entwickelte sich ein offeneres Spiel, die Chancen hatte aber weiterhin der FCBK.
Nach einem weiteren Pfostentreffer brach dann der FCBK in der 72. den Bann und ging mit 1:0 in Führung. Dem vorausgegangen war ein leichtfertiger Ballverlust im Mittelfeld und eine in der Folge unsortierte Abwehr. Der VfR versuchte sich noch einmal aufzubäumen und kam nun auch zu Chancen, trafen aber in Person von M. Schaal und T.Schätzle ebenfalls nur Alu. Kurz nach dem zweiten Alutreffer fing der VfR dann aber das 2:0 durch einen Konter. (85.) Der VfR gab sich zwar nicht auf, ein Treffer blieb ihm aber an diesem Tag verwehrt, scheiterte man doch an sich selber oder am gut reagierenden Gästetorwart.
Unterm Strich eine verdiente Niederlage in einem Spiel, in dem man durch eine bessere Mannschaftsleistung und mit etwas Glück auch mehr hätte erreichen können. Somit kommt der VfR im dritten Jahr in Folge nicht über die 1.Hauptrunde im Pokal hinaus.
Am kommenden Sonntag gilt es beim FC Rimsingen wieder an die Leistung vom letzten Ligaspiel anzuknüpfen, um die Punkte mit auf die Nachtwaid nehmen zu können.
Nächste Spiele, Sonntag, 26.08.18
FC Rimsingen 2 – VfR 2 12:45 Uhr
FC Rimsingen – VfR 15:00 Uhr

2:1 Sieg über den FV Sasbach

Im zweiten Heimspiel der Saison konnte der VfR seinen zweiten Saisonsieg aufgrund einer mannschaftlich geschlossenen Leistung gegen Sasbacher Individualisten erlangen. Der VfR war von Trainer C.Schmidthäusler optimal eingestellt und erwartete den Gegner tief in der eigenen Hälfte, um dann nach Ballgewinn schnell umschalten zu können.
Von Beginn kam das Spiel auch wie erwartet, Sasbach mit deutlich mehr Ballbesitz und versuchte das Spiel an sich zu reißen. Der VfR stand gut, ging nach einem Standard nach 5 min gar in Führung. M. Schächtele trat einen Freistoß lang auf den zweiten Pfosten, welchen J.Kocher zurück in die Mitte köpfte, wo T.Schätzle den Ball nur noch über die Linie drücken müsste. Danach das gleiche Spiel, der VfR stand tief und gut während Sasbach anrannte, sich aber keine Chancen erspielen konnte. Nach 30 min erhöhte der VfR nach einem einwandfreien Konter über J.Kocher, T.Schätzle und Torschütze F. Bruno auf 2:0. Der FV Sasbach erhöhte daraufhin den Druck, hatte per Foulelfmeter die größte Chance zum Anschluss, A.  Fuhr konnte jedoch parieren.
In der zweiten Halbzeit das gleiche Spiel, der FVS rannte an ohne klare Chancen zu haben, dem VfR boten sich das doch kaum Konterchancen. In der 70. Min lam der FVS dann zum Anschluss, nachdem bei einem Freistoß aus dem Halbfeld die VfR Defensive sich nicht auf der Höhe zeigte.
Daraufhin entwickelte sich eine spannende Schlussphase, in der der VfR vor allem kämpferisch überzeugte und am Ende einen Heimsieg verbuchen konnte. Dieser war vor allem aufgrund der taktischen Einstellung und mannschaftlichen Leistung verdient war.
Am kommenden Mittwoch empfängt der VfR den FC Bad Krozingen zur zweiten Hauptrunde des Rothausbezirkspokals.
Am darauffolgenden Sonntag tritt der VfR beim FC Rimsingen an.
Nächste Spiele:
Mittwoch, 22.08.18
VfR – FC Bad Krozingen 18:30
Sonntag, 26.08.19
FC Rimsingen – VfR 15:00 Uhr
FC Rimsingen 2 – VfR 2 12:45 Uhr

0:3 Pleite in Kiechlinsbergen

Der VfR musste zum ersten Auswärtsspiel der Saison beim SC Kiechlinsbergen antreten und war gewillt den Schwung aus dem Heimsieg gegen Winden mitzunehmen, musste aber im Anschluss an 90 anstrengende Minuten eine 0:3 Pleite hinnehmen. Im vergleich zum ersten Spiel musste Trainer Schmidthäusler aufgrund der Urlaubszeit drei Wechsel in der Startelf vornehmen. Von Beginn an übernahm zunächst der SCK das Kommando, hatte viel Ballbesitz, doch der VfR arbeitete gut gegen den Ball und ließ keine Chancen zu. So kam es, dass der VfR die ersten Chancen im Spiel hatte, darunter ein Pfostenschuss von F. Bruno. Nach 15 Minuten dann aber ging der SCK nach einem Freistoß aus dem Halbfeld in Führung, der VfR war in dieser Situation nicht nah genug an den Männern. Nur zwei Minuten später musste der VfR gar das 2:0 hinnehmen. Nach einem langen Ball verschätzte sich A. Fuhr und verursachte einen Strafstoß, den der SCK, wenn auch glücklich, zum 2:0 zu nutzen wusste. Bis zu Halbzeit viel dem VfR nichts ein, der SCK kontrollierte das Geschehen, konnte sich aber keine Chnacen erspielen, da der VfR weiterhin gut verschob, so ging es mit 2:0 in die Pause. Der VfR stellte dann um, die geplante Aufholjagd bekam aber sofort nach Wiederanpfiff einen Dämpfer, als der SCK nach einem Ballverlust im Spielaufbau des VfR mustergültig umschaltete und auf 3:0 erhöhte. In der Folge rannte der VfR den Rest des Spiels an, es fehlte an diesem Tag aber auch das nötige Quäntchen Glück, denn man konnte keine der sich bietenden Chancen zum Anschlusstreffer nutzen. Da der SCK sich nach dem 3:0 komplett auf die Defensive konzentrierte und der VfR die wenigen Konter gut verteidigte, blieb es am Ende beim 3:0. Der Sieg geht in Ordnung vor allem aufgrund der ersten Halbzeit, doch auch ein Unentschieden hätte sich der VfR erkämpfen können.
Das Spiel der Zweiten musste aufgrund von Spielermangels seitens des VfR abgesagt werden, ein Nachholtermin ist noch nicht bekannt.
Nächste Woche tritt der VfR daheim gegen den FV Sasbach an.
Nächste Spiele, Sonntag, 19.08.18
VfR 2 – FV Sasbach 2  13:00 Uhr
VfR – FV Sasbach 15:00 Uhr

Mittwoch, 22.08.18 Rothausbezrikspokal 1. Hauptrunde
VfR – FC Bad Krozingen 18:30 Uhr

Kantersieg zum Saisonauftakt

Zum ersten Spiel der Saison 18/19 empfing der VfR die Sportfreunde aus Winden auf der Nachtwaid und konnte die Partie mit einem 7:1 Kantersieg für sich entscheiden und entschied somit seit 4 Jahren mal wieder ein Auftaktspiel für sich entscheiden.
Die Gäste waren bemüht das Spiel von Beginn an an sich zu reißen, der VfR konzentrierte sich erstmal auf das Spiel gegen den Ball. Nach einer, auch den Temperaturen geschuldeten, ruhigen Anfangsviertelstunde ging der VfR aus dem Nichts mit 1:0 in Führung. Nach einem langen Ball setzte F. Bruno nach und konnte den zu kurz gespielten Rückpüass erlaufen, umspielte den Gästekeeper und schob ein. Danach wieder das gleiche Spiel, Winden mit mehr Ballbesitz, der VfR verschob aber geschickt und ließ die Gäste so nicht zur Entfaltung kommen. In der 35. minute erhöhte der VfR dann auf 2:0. J.Kocher schickte T.Dellali auf der linken Seite, dessen scharfe Hereingabe fand T.Schätzle, der den Ball annehmen konnte und per Dropkick am 5er abschloss. Danach blieb der VfR dran, hatte weitere gute Chancen und erhöhte mit dem Halbzeitpfiff auf 3:0. M.Schächtele spielte einen starken Ball auf S.Omsels, der zog von rechts in den 16er und legte auf F. Bruno zurück der trocken ins lange Eck vollendete. Winden kam mit mehr Schwung aus der Hz und der VfR brauchte einige Minuten wieder ins Spiel zu finden. In der 55. Minute fiel dann nach einer Flanke der Anschlusstreffer für Winden. In dieser Situation hätte der VfR aber vor der Flanke energischer klären müssen und können. Die windener Hoffnungen wurden aber sofort im keim erstickt, nur zwei Minuten später konnte F. Bruno eine Unstimmigkeit zwische TW und Mitspieler bei einem Freistoß aus dem Halbfeld ausnutzen und auf 4:1 erhöhen. Mit diesem Treffer gaben sich die Sportfreunde auf und der VfR verwaltete das Ergebnis geschickt und schraubte das Ergebnis noch in die Höhe. Das 5:1 und 6:1 erzielte erneut F. Bruno auf Vorlage von S.Omsles und schnürrte somit einen 5er Pack!!! Den Schlusspunkt zum 7:1 setzte M.Schaal als er nach einem Freistoß von M.Schächtele völlig allein am langen Pfosten auftauchte.
Insgesamt zeite der VfR ein starkes Spiel gegen einen entäuschenden Gegner und gewann auch in der Höhe völlig verdient.
Die Zweite startete ebenfalls mit einem Sieg und gewann im Vorspiel mit 1:0. Tor: S.Delalli
Am nächsten Sonntag tritt der VfR beim SC Kiechlinsbergen an.
Nächste Spiele:
Sonntag, 12.08.18
SC Kiechlinsbergen 2 – VfR 2 13:00 Uhr
Sc Kiechlinsbergen – VfR 15:00 Uhr

VfR zieht in Rothauspokal-Hauptrunde ein

Der VfR musste zum ersten Pflichtspiel der Saison in der Quali-Runde beim FC Buchholz antreten und konnte dieses, wenn auch glücklich, mit 3:0 für sich entscheiden.
Nach einer ordentlichen Vorbereitung wollte der VfR die Leistungen aus den Testspielen bestätigen, dies gelang ihm aber in der ersten Halbzeit überhaupt nicht. Der VfR knüpfte eher an das schlechte Bild der letzten Rückrunde an, kämpfte hauptsächlich mit sich selber, ließ sich mit einfachsten Mitteln (lange Bälle des Gegners auf deren Stürmer) den Schneid abkaufen und trat überhaupt nicht als Team auf. Das es zur Halbzeit noch 0:0 stand war einzig allein dem Unvermögen der Buchholzer im Abschluss geschuldet.
Nach der Halbzeit bot der VfR dann ein anderes Gesicht und stand mit einer anderen Einstellung auf den Platz. Durch die Einwechslung von J.Kocher konnte man auch das Zentrum stärken und gewann an Lufthoheit. In der 53. Minute dann fiel mit einem der ersten Angriffe des VfR gleich das 1:0. Nach einem über die linke Seite vorgetragenen Angriff kam es im Anschluss an die Flanke im Zentrum zu einem Gestochere, aus dem Gewühl traf T. Schätzle, dessen Schuss noch abgefälscht wurde. Mit der Führung im Rücken tat sich der VfR deutlich leichter und übernahm die Kontrolle über das Spiel. Das 2:0 fiel in der 60. Minute durch F. Bruno. Nach einer geklärten Ecke brachte S. Omsels den Ball postwendend wieder in den 16er, dort konnte F. Bruno den Ball behaupten und schloss aus der Drehung ab. In der letzten halben Stunde versuchte der FC Buchholz sich noch einmal aufzubäumen, musste aber dem hohen Tempo der ersten Halbzeit Tribut zollen, zudem stand der VfR nun immer besser. Dem VfR boten sich immer wieder Konterchancen, eine davon konnte S. Omsels in der 86. per Flachschuss aus 18 Metern zum 3:0 Endstand nutzen.
Schlussendlich ein glücklicher Sieg der gerade aufgrund der ersten Halbzeit viel zu hoch ausgefallen ist.
Für das erste Saisonspiel am nächsten Sonntag gegen die SF Winden muss der VfR zwangsläufig an den ordentlichen Auftritt aus der zweiten Halbzeit anknüpfen, will man mit einem Sieg in die Saison starten.
Nächste Spiele:
Sonntag, 05.08.18
VfR 2  – Spfr. Winden 2 13:00 Uhr
VfR – Spfr. Winden 15:00 UhrVfR zieht in Rothauspokal-Hauptrunde ein

Das Zweite Ihringer Elfmeterturnier war ein voller Erfolg! In einem packenden Turnier mit fast 200 Teilnehmern setzte sich am Ende der FC Colaweizen gegen die Ihringer Landjugend durch. Wir gratulieren zum Sieg und freuen uns bereits jetzt auf die Gaudi im nächsten Jahr. Danke an alle helfenden Hände, die Organisatoren und an Euch alle, die ihr teilgenommen habt.