Archiv der Kategorie: Spielberichte

Niederlage zur Platzeinweihung

Zur Platzeinweihung des neuen Winterrasen verlor der VfR trotz engagierter Leistung mit 4:3 gegen die Reserve des FC Denzlingen und stand nach acht Spielen mal wieder mit leeren Händen da.
Der VfR, der seit langem mal wieder komplett war, begann forsch, arbeitete gut gegen den Ball und war kombinationssicher in der Offensive. So ging man in der 20. Minute folgerichtig in  Führung. Nach einem Fehler im Spielaufbau der Denzlingener schaltete man schnell über M.Schächtele und S.Omsels um, dessen flache Hereingabe verwandelte A.Trinidad. Nach der Führung schaltete der VfR einen Gang zurück und ließ den FCD so ins Spiel kommen. Von der 30. Minute bis zur HZ fiel der VfR dann in einen Kollektivschlaf und der FCD konnte aus vier Chancen drei Tore erzielen und man ging mit 3:1 in die Halbzeit. Bei allen drei Toren stellte sich der VfR sehr schlampig und fahrlässig in der Abwehr an, sodass man es dem Gegner leicht machte.
Nach der Halbzeit drängte der VfR dann auf den Anschlusstreffer, doch ergaben sich auch Räume für den Gegner, die ihre Konter aber sehr schlecht ausspielten. In der 65.Minute verkürzte der VfR dann in Person von D.Keil auf 3:2. Er köpfte einen von F.Wolf getreten Freistoß aus dem Halbfeld in die Maschen. Doch direkt im Gegenzug nutzte der FCD einen seiner Konter zum 4:2. Doch der VfR gab nicht auf und rannte weiter an. Per Elfmeter (D.Keil war im 16er gefoult worden) verkürzte M.Schächtele erneut auf 3:4 (80.Min). In der Schlussphase hatte der VfR drei sehr gute Möglichkeiten (einmal wurde der Ball übers leere Tore geschossen) noch den Ausgleich zu erzielen, doch ließ man diese ungenutzt.
Unterm Strich eine vermeidbare Niederlage gegen eine sehr guten Gegner.
Die Zweite war spielfrei.
Am nächsten Sonntag empfängt der VfR den SV Achkarren zum Derby auf der Nachtwaid.
Nächste Spiele:
Sonntag, 12.11.17
VfR 2 – SV Achkarren 2     12:30 Uhr
VfR – SV Achkarren            14:30 Uhr

DERBYSIEG!!!!

Der VfR konnte sich durch eine souveräne Leistung in einem sehr fairem Derby beim SV Wasenweiler mit 2:0 durchsetzen und hält somit wieder Anschluss an die Tabellenspitze. Beide Mannschaften begannen mit vorsichtigem Abtasten, sodass die ersten 20 Minuten ereignislos blieben. Während Wasenweiler immer wieder  versuchte mit langen Bällen ihr Offensive einzusetzen war der VfR bemüht spielerisch in Tornähe zu kommen, was aber gegen gut verteidigende Gastgeber nicht gut gelang.
Die Führung für den VfR erfolgte durch einen Elfmeter von S.Omsels, nachdem J.Stiefel seinem Gegenspieler einteilen konnte und nur noch durch ein Foul zu stoppen war. Bis zur HZ passierte im Anschluss nichts mehr. Der SVW kam mit mehr Elan aus der HZ, der VfR verwaltete zunächst das Ergebnis und stand besonders in der Abwehr gut, sodass Wasenweiler sich keine Chancen erspielen konnte. Lediglich einmal konnte ein Spieler in die Gasse geschickt werden, doch N.Kundel konnte den Schuss im letzten Moment blocken. Fünf Minuten vor Schluss fiel dann die Entscheidung. J.Wolf erkämpfte sich an der Mittellinie den Ball gegen die weit aufgerückte Abwehr und setzte sich anschließend im 16er mit einem feinen Dribbling gegen den letzten Verteidiger durch und schloss überlegt ins lange Eck zum viel umjubelten 2:0 ab. So konnte der zahlreich erschienene VfR Anhang endlich mal wieder einen Derbysieg bejubeln. Der Sieg für den VfR geht vor allem aufgrund der soliden Defensiv- und kompakten Mannschaftsleistung in Ordnung.
Die Zweite findet weiter nicht in die Spur und verlor nach schwächer Leistung völlig verdient mit 3:0.
Am nächsten Sonntag zur Einweihung des Winterrasens empfängt der VfR die Reserve des FC Denzlingen.
Nächste Spiele:
Sonntag, 05.11.17
VfR – FC Denzlingen II  14:30 Uhr
Die Zweite ist spielfrei

Mühsamer Heimsieg über den FC Weisweil

Der VfR konnte in einem teilweise sehr hektsichen und zerfahrenem Spiel mit 2:1 gegen den FC Weisweil gewinnen und blieb so auch im sechsten Spiel in Folge ungeschlagen. Gegen tief stehende und aggressiv auftretende Gäste tat sich der VfR von beginn an schwer. Immer wieder versuchte man durch Verlagern im Spielaufbau den Weg in die Gasse frei zu bekommen, blieb aber gerade im letzten Drittel zu unkonzentriert und verlor den Ball durch Fehlpässe oder man kam den entscheidenden Schritt zu spät. So kam Weiseil durch Konter und ihre langen Bälle zu den besseren Torchancen und TW A. Fuhr musste zweimal entscheidend eingreifen. Der VfR kam in HZ 1 lediglich zu Tornanäherungen, mit 0:0 ging es in die Pause. Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie härter, hektischer und verfahren. Nach einem Eckball konnte der VfR nicht richtig klären, der Ball fiel am 16er einem Gegner vor die Füße, der per Dropkick abschloss. Beim Versuch den Ball abzuwehren fälschte N.Kundel den Ball gegen die Laufrichting seines Tws ab, der Ball schlug an die Unterkante der Latte auf dem Boden, zurück an die Latte, wieder auf den Boden und wurde dann geklärt. Jedoch schien der Ball hinter der Linie aufgekommen zu sein und somit führte Weisweil mit 1:0. Nur kurze Zeit später landete ein weiterer Distanzschuss der Gäste an der Latte. Es folgte ein Phase wütender Sturmläufe des VfR in der sich D.Keil als Man of the Match auszeichnete. Gelang es ihm immer wieder entscheidend die Konter zu unterbinden, war er in der 72. Minute auch nach einem scharf getreten Eckball von S.Dellali zur Stelle und köpfte zum 1:1 ein. In der  78. Minute verpasste zunächst J.Stiefel eine Flanke von A.Trinidad knapp, doch konnte F.Bruno den Ball im Spiel halten und servierte ihn J.Stiefel auf den Kopf der völlig frei am langen Pfosten einnickte. Die Weiswieler Proteste der Ball sei vor der Flanke von F.Bruno im Aus gewesen blieben fruchtlos. In der Schlussphase ließ der VfR nichts mehr anbrennen und brachte den Sieg über die Zeit.

Unterm Strich ein Sieg, der vor allem auf der mannschaftlichen Geschlossenheit und dem unbedingten Willen in Ordnung geht.

Die Zweite zeigte eine deutliche Leistungssteigerung, musste leider in der letzten Minute noch den 3:3 Ausgleich mitnehmen. Aber sicherlich eine Leistung auf die man aufbauen kann. Tore: E.Jakob, 2x Günter Gutbrod

Am nächsten Samstag kommt es zum Ortsderby gegen den SV Wasenweiler.

Nächste Spiele:

Samstag 28.10.17

SV Wasenweiler 2 – VfR 2  13:00 Uhr

SV Wasenweiler – VfR   15:00 Uhr

Auswärtssieg in Malterdingen

In einem über weite Strecken unansehnlichem Spiel konnte der VfR durch ein Tor von J.Stiefel einen 1:0 Auswärtssieg bei der SG HeMa landen und so an seine gute Serie anknüpfen.
Die ersten 15 Minuten verschlief der VfR, die SG HeMa war durch ihre langen Bälle immer gefährlich aber zu ungenau im Torabschluss. Danach kam der VfR besser in die Zweikämpfe und übernahm so das Spielgeschehen, konnte sich auch Chancen erarbeiten, doch blieb ebenfalls unkonzentriert im Abschluss. Das Spiel war auch geprägt von Fehlpässen auf beiden Seiten. Mit einem 0:0 ging es in die Pause. Der VfR musste zweimal verletzungsbedingt Wechseln. Gleich nach Wiederanpfiff hatte der VfR dann seine größte Chancen doch der TW konnte J.Stiefels Schuss parieren und A.Trinidad brachte den Nachschuss nicht im Tor unter. 5 Minuten später fiel dann das Tor des Tages auf kuriose Weise. J.Stiefel zog am 16er ab, sein Schuss wurde geblockt und kullerte auf das Tor zu, der Hecklinger TW ließ sich langsam zum Ball fallen und zog aber im letzten Moment die Arme zurück, da er wohl dachte der Ball geht ins Aus. Doch dem war nicht so.
Der VfR begnügte sich mit dem 1:0, verwaltete die Führung geschickt und stand in der Defensive sehr gut. So kam die SG HeMa nur noch zu einer Chance in der 90. Minuten doch der Schuss des Angreifers ging knapp am langen Pfosten vorbei. Somit blieb es beim 1:0 für den VfR. Das Spiel fand insgesamt auf sehr mäßigem Niveau statt und  wäre wohl ein klassisches 0:0 Spiel geworden, welches der VfR mit ein bisschen Glück und einer geschlossenen Mannschaftsleistung aber gewinnen konnte.
Mit nun 13 Punkten aus den letzten 5 Spielen setzt sich der VfR im vorderen Mittelfeld fest.
Am nächsten Sonntag empfängt der VfR die SG Weisweil/Forchheim.
Nächste Spiele:
Sonntag, 22.10.17
VfR 2 – SG Weisweil 13:00 Uhr
VfR – SG Weisweil 15:00 Uhr

VfR mit mühsamen 2:1 Erfolg gegen den FV Sasbach

Im Heimspiel gegen den FV Sasbach hatte der VfR ein richtiges 6-Punkte-Spiel vor Augen, konnte der FVS ja mit einem Sieg den VfR überholen. Die Personallage war wie immer angespannt doch das Trainergespann machte in der 1. und 2. Mannschaft erneut das Beste aus der Situation. Der VfR von Anfang mit vollen Elan und Willen. Durch gutes verschieben und gezieltes Pressing gewann der VfR fast alle Zweikämpfe und ließ keinen Spielaufbau zu. Die ersten 30 Minuten spielte so ausschließlich der VfR, doch konnte er kein Tor zu erzielen. Die größte Chance durch J.Stiefel parierte der Gästekeeper glänzend. In der 33. Minute handelte sich dann ein Sasbacher Angreifer nach einer Tätlichkeit die rote Karte ein. Die Überzahl Tat dem VfR aber nicht gut und in einer hektischen Phase gewann der FVS die Oberhand, doch bleib es beim 0:0. Direkt nach Wiederanpfiff leistete sich der VfR einen Fehler im Spielaufbau, doch A.Fuhr ging als Sieger aus dem 1:1 Duell hervor. Erst ab der 60. Minute wusste der VfR wieder den Druck zu erhöhen und drängte auf die Führung, der FVS blieb aber bei Konter und Standards weiter gefährlich. Erst landete F.Brunos Schuss noch am Pfosten,  ehe 5 Minuten später seine Direktabnahme nach einer zu kurz geklärten Flanke in den Maschen einschlug. Die Erleichterung beim VfR war groß und man drängte auf die Entscheidung. Nach einem Ball in die Gasse kam J.Stiefel zum Abschluss, der herausgelaufende TW konnte parieren, befand sich aber außerhalb seines Hoheitsgebietes und wurde ebenfalls mit Rot vom Platz gestellt und ein Feldspieler der Sasbacher ging ins Tor. Nach weiteren vergebenen Chancen konnte A.Trinidad nach dem J.Stiefel vor dem Tor querlegte endlich auf 2:0 erhöhen. Doch leider konnte der VfR wie in den Spielen zuvor die Konzentration nicht über die letzten Minuten halten und Sasbach gelang zu 9.! der Anschlusstreffer. Danach aber ließ der VfR nichts anbrennen und konnte so am Ende als doch verdienter Sieger vom Platz gehen.
Man muss aber auch dem FVS ein großes Kompliment machen, denn trotz der zwei berechtigten Platzverweis gaben sie nie auf und machten dem VfR das Leben sehr schwer.
Die Zweite verlor mit 0:2 und baute damit ihre Niederlagenserie aus.
Am nächsten Samstag tritt der VfR bei der SG Hecklingen/Malterdingen an. Die Zweite ist spielfrei.
Nächste Spiele, Samstag 14.10.17:
SG HeMa – VfR 16:30 Uhr

Gerechte Punkteteilung in Köndringen

Der VfR trat nach zuletzt 2 Siegen in Folge beim TV Köndringen an und war gewillt diese Serie auszubauen.
Leider ist die Personallage beim VfR weiterhin so angespannt, sodass dem Trainergespann für die Spiele der 1. und 2. Mannschaft nur 24 Spieler zur Verfügung standen. Dennoch sollte das beste daraus gemacht werden.
In den Anfangsminuten neutralisieren sich beide Mannschaften, konzentrierten sich auf das Verteidigen und hatten Probleme im Spielaufbau.
Dann aber wurde der VfR stärker und ging mit 1:0 in Führung. Nach einem starken Ball in die Gasse tauchte F.Bruno im 16er auf, sein Abschluss wurde zunächst pariert, doch viel der Ball genau auf den Kopf von M.Schächtele. Der VfR begnügte sich nicht mit dem 1:0 und hatte in der Folge doch durchaus Möglichkeiten die Führung auszubauen, ließ diese aber ungenutzt.
So kam es wie es kommen musste und der TVK konnte nach einem Freistoß aus dem Halbfeld ausgleichen, da der VfR erneut nicht konsequent genug agierte.
In der Zweiten Hälfte war dann vom VfR gar nichts mehr zu sehen, Köndringen war spielbestimmend ohne sich aber klare Chancen zu erarbeiten. Dann nach einem weiten Ball war der VfR weit aufgerückt und ein Spieler des TV Köndringen lief ganz alleine auf das VfR Tor zu, seinen Schussversuch konnte A.Fuhr noch parieren, doch flog der Ball dem Stürmer erneut vor die Füße und er musste nur noch ins leere Tor einschieben. Noch ärgerlicher an der ganzen Situation war die nicht undeutliche Abseitsstellung des Angreifers.
Der Rückstand rüttelte den VfR nochmal wach und er erhöhte wieder das Tempo. So kam man 5 Minuten vor Schluss noch  zum verdienten Ausgleich durch S.Omsels. Nach einer geschickten Seitenverlagerung stand er völlig frei am 5er Eck und blieb eiskalt.
Schlussendlich eine gerechte Punkteteilung in einem mäßigen Spiel, in dem der VfR den Sack in der ersten Halbzeit hätten zu machen können und müssen.
Die Zweite unterlag leider trotz gutem Auftritt mit 1:3. Tor: D.Briem
Am kommenden Sonntag empfängt der VfR den FV Sasbach.
Nächste Spiele:
Sonntag, 08.10.17
VfR 2 – FV Sasbach 2 13:00 Uhr
VfR – FV Sasbach 15:00 Uhr

VfR dreht Spiel kurz vor und nach der Pause

Der VfR konnte sich in einem über weite Strecken mäßigen Kreisliga A Spiel verdient mit 4:3 gegen den SV Heimbach durchsetzen. Dass es am Ende noch einmal spannend wurde hat der VfR seiner eigenen Fahrlässigkeit in den Schlussminuten zu zuschreiben.
Bereits nach 4 Minuten ging der SVH durch einen satten Distanzschuss in Führung. Der Spieler kam aus ca. 20m ungestört zum Anschluss. Der VfR brauchte ca 30 Minuten um ins Spiel zu finden, bis dahin gelang ihm gar nichts und man hatte Glück, dass der SVH sich mit dem 0:1 begnügte. Nach einem missglückten Befreiungsschlag des Gästekeeper hielt F.Bruno aus gut 35m aufs Tor, doch sein Schuss prallte von der Latte wieder ins Feld. Dies war der Weckruf für den VfR. In der 45. Minute köpfte F.Wolf einen Befreiungsschlag dirket in den Lauf von S.Omsels, der in den 16er eindrang und ins kurze Eck vollstreckte. Mit Schwung kam der VfR dann aus der HZ, nach einer schönen Kombination kam J.Kocher am 16er zum Abschluss, der abgewehrt Ball viel direkt vor die Füße des mit gelaufenen T.Dellali, der zum 2:1 vollstreckte. Nur 5 Minuten später konnte F.Bruno durch energisches Nachsetzen den Ball an der Eckfahne erobern, passte in die Mitte wo J.Mundingen den Ball verlängerte und am langen Pfosten erneut T.Dellali zur Stelle war, 3:1!
In der Folge konzentrierte man sich aufs Verteidigen. Heimbach setzte wie davor auf lange Bälle auf ihren Mittelstürmer, doch der VfR hatte sich darauf immer besser eingestellt. Nach einem schnell ausgeführten Einwurf von F.Bruno konnte sich S.Omsels gegen einen Gegner durchsetzen und legte auf den mitgelaufenen A.Trinidad quer, welcher zum 4:1 traf.
In der 87. Minute bekamen die Gäste einen HE im Anschluss an eine Ecke zu gesprochen. A.Fuhr konnte parieren doch landete der Ball genau vor den Füßen des Schützen und somit verkürzte Heimbach auf 4:2. Nur 2 Minuten später erzielte Heimbach nach einem Freistoß noch das 4:3, doch der VfR brachte die letzten Minuten dann noch über die Zeit.
Durch den zweiten Sieg in Folge konnte der VfR wieder den Anschluss an das Mittelfeld herstellen.
Die Zweite war spielfrei.
Nächste Spiele:
Sonntag, 01.10.17
TV Köndringen 2 – VFR 2  13:00 Uhr
TV Köndringen – VfR 15:00 Uhr

VfR zeigt Reaktion

Der VfR hat die richtige Reaktion auf die letzten 2 Niederlagen gezeigt und konnte durch eine geschlossene Mannschaftsleistung einen 1:2 Auswärtssieg beim SC Eichstetten landen.
Coach Schmidthäusler musste erneut 9 personelle Änderungen im Gegensatz zum letzten Spiel vornehmen, doch diese wurden diesmal als Mannschaft kompensiert.
Von Beginn an der war der VfR auf dem Platz präsent, agierte gut gegen den Ball und war energisch in den Zweikämpfen. Aufgrund der Gegentorflut konzentrierte sich der VfR hauptsächlich auf das Verteidigen. Da Eichstetten mit der Ihringer Spielweise gar nicht zu recht kamen, hatten lediglich nur der VfR Torchancen. Nach 15 Minuten schloss F.Bruno nach feiner Vorarbeit von A.Trinidad von der 16er Kante ins lange Eck zur Führung ab. 5 Minuten später erhöhte der VfR durch ein Eigentor im Anschluss an eine Ecke auf 2:0. Insgesamt ließ der VfR in der 1. HZ nur einen Abschluss zu und hatte genügend Möglichkeiten höher führen zu können. In der 2. HZ ging dann auch der SCE entschlossener in die Zweikämpfe und das Spiel wurde ruppiger. Torchancen waren aber Fehlanzeige, der VfR ließ nichts zu und konnte seine Kontermöglichkeiten nicht richtig ausspielen. Das es überhaupt noch einmal spannend wurde, hatte der VfR sich selber zuzuschreiben. Der Ball wurde unnötig vertendelt und der Stürmer hatte freie Bahn aufs Tor und schloss überlegt ab.
In einer hitzigen Schlussphase stemmte sich der VfR mit allem was er hatte gegen den Ausgleich und feierte am Ende einen unterm Strich verdienten Auswärtssieg.
Die Personalsorgen hatten auch Auswirkungen auf die Zweite. Mit einer absoluten Rumpftrumpe unterlag man am Ende mit 9:1.
Am nächsten Sonntag empfängt der VfR den SV Heimbach auf der Nachtwaid. Die Zweite ist spielfrei.
Nächste Spiele, Sonntag 24.09.17:
VfR – SV Heimbach  15:00 Uhr

5:0 Klatsche gegem Gottenheim

Der VfR empfing am Samstag den SV Gottenheim auf der Nachtwaid und zeigte seine bis dahin schlechteste Saisonleistung und verlor am Ende völlig verdient mit 5:0. Trainer Schmidthäusler musste erneut mit einem komplett veränderten Kader klar kommen. Die gesperrten, arbeitenden,verletzten oder im Urlaub weilenden Fuhr, Omsels,Kundel, Keil, Bruno und Sexauer standen nicht zur Verfügung, dafür standen  M.Schächtele, A.Trinidad, T. Dellali, J. Wolf, und J.Mundinger wieder zur Verfügung. Die ersten 10 Minuten übernahm der VfR das Kommando, kam auch zu zwei Abschlüssen, doch danach stellte der VfR das Fußballspielen komplett ein. Der SV Gottenheim übernahm das Spielgeschehen und erspielte sich Chance um Chance, dass es zur HZ nur 0:1 stand lag auch am gut aufgelegten A.Römer. In der zweiten Halbzeit das gleiche Spiel, dem VfR fehlte es an Einsatz, Laufbereitschaft und Konzentration, jeder gewonnene Ball wurde im Anschluss sofort wieder leichtfertig vertendelt. Außer einer kleinen Drangphase zwischen der 50. und 60. Minute, wo man durchaus den Ausgleich hätte erzielen können gab es vom VfR nichts zu sehen. Ab der 70. Minute ergab sich der VfR, sodass Gottenheim das Ergebnis noch auf 5:0 in die Höhe schrauben konnte.

Eine sehr beschämende Leistung des VfR, es bleibt nichts anderes übrig als sich bei den Fans zu entschuldigen.

Besonders bitter sind die zwei Verletzungen von T.Schätzle (Wadenbeinbruch) und Georg Gutbrod (Meniskus). An dieser Stelle die besten Genesungswünsche an die beiden.

Die Zweite verlor in einem torreichen Spiel mit 5:4. Tore: Günter Gotbrod, M.Savino, M. Darmosz, C. Sexauer

Am nächsten Sonntag tritt der VfR beim SC Eichstetten an und muss unbedingt punkten um nicht den Anschluss an das Mittelfeld zu verlieren.

Nächste Spiele:
Sonntag, 17.09.17
SC Eichstetten 2 – VfR 2  13:00 Uhr

SC Eichstetten – VfR 15:00 Uhr

VfR geht in Winden unter

Bei typischem Elztal Wetter trat der VfR beim Aufsteiger Winden an.
Erneut hatte der VfR mit vielen Ausfällen zu kämpfen. Der Matchplan war der gleiche wie in Mundingen, man begann auch gut, störte geschickt den Spielaufbau, doch in der 15. Minute wurden dem Ganzen ein jähes Ende gemacht.
Als TW A.Fuhr bei einem langen Ball herauslief, diesen mit der Brust annahm und klärte entschied der SR zur Verwunderung aller auf Handspiel außerhalb und Rot. Fatale Fehlentscheidung auch da in dieser Situation keine Torchance verhindert wurde. Ersatztorwart A.Römer musste ins Tor, erledigte seine Sache solide. Den folgenden Freistoß nutzte Winden dann gleich zum 1:0. Damit war das Spiel entschieden. Auf dem kleinen Kunstrasen ließ Winden den Ball geschickt laufen und nutzte das Überzahlspiel perfekt aus. Der VfR hatte dem Ganzen nichts entgegenzusetzen. So ging es nach 2 weiteren Standardtoren und 2 schönen Kombinationen mit 5:0 in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit ging es für den VfR nur noch um Schadensbegrenzung, was ihm auch gelang, da Winden das Tempo aus dem Spiel nahm. Trotzdem folgten noch 2 weitere Tore, sodass der VfR mit einem 7:0 die Heimreise antreten musste.
Knackpunkt war sicherlich die rote Karte und die damit folgende 75 minütige Unterzahl, sodass man gegen einen sehr gute Gegner chancenlos war.
Somit ist die Personallage des VfR vor dem nächsten Heimspiel gegen Gottenheim noch angespannter. Nun gilt es alle Kräfte zu mobilisieren um ein Abrutschen auf die hintersten Plätze zu vermeiden.
Das Spiel der Zweiten  musste wegen zu weniger Spieler seitens des VfR abgesagt werden und wird mit 3:0 für den Gegner gewertet.
Nächste Spiele:
Samstag 09.09.17
VfR 2 – Gottenheim 2 15:15 Uhr
VfR – Gottenheim 17:15 Uhr