Archiv der Kategorie: Spielberichte

VfR gewinnt beim Schlusslicht

Bei hochsommerlichen Temperaturen konnte sich der VfR Dank zweier später Tore gegen den SC Reute durchsetzen. Der Gastgeber begann drückend und setzte den VfR, der die ersten 20 Minuten kaum im Spiel kam, früh unter Druck. Nach 30 min setzte sich M.Schächtele an der Eckfahne durch und ging die Grundlinie entlang, legte auf F.Bruno zurück, dessen Schuss wurde zunächst abgeblockt, doch A.Trinidad konnte den Abpraller verwerten. 5 Minuten später entschied der Schiri zum Entsetzen aller VfRler auf Elfmeter. Nach dem der TW einen langen Ball unterlief, konnte die Situation geklärt werden, doch der Schiri wollte ein Foul gesehen haben. Der SCR ließ sich die Chance nicht nehmen und es ging Unentschieden in die Pause. In der zweiten Hälfte wurde es ein müder Sommerkick. Der VfR war gewillt aber es fehlte die letzte Entschlossenheit im Abschluss, Reute kam nur selten in Tornähe. In der 89. Minute verlängerte S.Gugel mit der Hacke einen Abschlag auf D.Keil, der auf den mit gelaufenen T.Dellali querlegte, dessen Schuss wurde erneut gehalten, den Abstauber verwertete dann aber M.Schächtele. Eine Minute später setzte J.Kocher nach einem Konter den 3:1 Endstand.
Das Spiel der Zweiten wurde auf Wunsch des Gegner abgesagt und mit 3:0 für den VfR gewertet.
Am Samstag, den 03.06.2017, bestreitet der VFR sein letztes Heimspiel der Saison gegen den FV Sasbach.
Auf reichliche Unterstützung und einen gemeinsamen Ausklang nach dem Spiel würde sich der VfR sehr freuen.
Nächste Spiele:
Samstag 03.06.17
VfR 2 – FV Sasbach 2. 14:00 Uhr
VfR – FV Sasbach 16:00 Uhr

VfR gelingt Wiedergutmachung

Dem VfR ist mit einem 5:2 Heimsieg gegen den FC Denzlingen 2 eine Wiedergutmachung für die schlechte Leistung in Gottenheim gelungen und verabschiedet sich endgültig aus dem Abstiegskampf. Ihringen war von Anfang an druckvoll, konnte aber kaum Torchancen kreieren. Nach einem Standard wiederum ging Denzlingen mit seiner ersten Chance in Führung. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Nach einem an M.Schächtele verursachten Foulelfmeter konnte T.Schätzle ausgleichen. Mit dem Pausenpfiff gelang A.Trinidad durch einen Konter das 2:1. Mit Wiederanpfiff erhöhte T.Schätzle auf 3:1, jedoch verkürzte Denzlingen kurz drauf wieder auf 3:2. Danach drängte der Gast auf den Ausgleich, Ihringen wehrte sich mit allem, konnte selbst aber auch kaum für Entlastung sorgen. In der Schlussphase erzielte der eingewchselte F.Bruno mit einem Doppelpack den 5:2 Endstand. Ein verdienter Sieg aufgrund einer soliden Mannschaftsleistung.
Die Zweite war spielfrei.
Nächsten Sonntag, 28.05.17 tritt der VfR beim Schlusslicht in Reute an.
SC Reute 2 – VfR 2 13:00 Uhr
SC Reute – VfR 15:00 UhrVfR gelingt Wiedergutmachung

VfR mit beschämender Vorstellung in Gottenheim

Anscheinend nahmen sich einige Spieler die Worte des Schiedsrichter, „Für euch  geht es ja um nichts mehr“ zu ernst und ließen ihre Einstellung in der Kabine. Leider konnte man den Schwung vom letzten Wochenende nicht mitnehmen und war von Anfang an zu passiv. Auf den schnellen Rückstand fand man zwar mit dem Ausgleich durch T.Schätzle eine schnelle Antwort, überließ aber anschließend dem Gegner den Ball. Eine sehr hohe Fehlpassquote und ein miserables Zweikampfverhalten führten dann zum 2:1 Pausenrückstand. Auch nach der Halbzeit blieb der VfR seinem schlechten Auftreten treu und kassierte sofort das 3:1. Danach fuhr Gottenheim einen Gang zurück, jedoch nutzte der VfR dies nicht aus und zeigte keinerlei Aufbäumen. Somit plätscherte das Spiel vor sich hin. Der Anschlusstreffer durch A.Trinidad in der letzten Minute kam aber viel zu spät und ein Punktgewinn wäre für diese Leistung auch zu viel des Guten gewesen.

Jeder Spieler sollte sich jetzt für die letzten 4 Spiele zusammen nehmen, denn auf so eine peinliche Art und Weise kann man die Saison nicht zu Ende spielen.

Die Zweite zeigte keine bessere Leistung und verlor mit 5:3. Tore: J. Müller 2, Günter Gutbrod

Nächstes Spiel:

Sonntag, 21.05.17

VfR – FC Denzlingen 2  15:00 Uhr

Die Zweite ist Spielfrei

Zweite gewinnt Nachholspiel 6:2

Der zweiten Mannschaft gelang im Nachholspiel gegen Gutach-Bleibach ein verdienter 6:2-Erfolg.

Von Beginn an spielte der VfR schnell über die Außen nach vorne und kam zu mehreren hochkarätigen Chancen, ließ jedoch im Abschluss die notwendige Konsequenz zunächst vermissen.

Nach gut 20 Minuten gelang dann Jan Müller, der erstmals nach längerer Verletzungspause wieder mitwirken konnte, das zu diesem Zeitpunkt hochverdiente 1:0. Selim Dellali konnte wenig später einen weiteren Treffer nachlegen. Dank Alexander Römer, der einen berechtigten Foulelfmeter parieren konnte, ging der VfR mit einer Zwei-Tore-Führung in die Pause.

In der zweiten Halbzeit konnte Gutach-Bleibach das Spiel zunächst ausgeglichener gestalten und kam folgerichtig auf 2:1 heran. Günter Gutbrod stellte per Foulelfmeter wenig später den alten Abstand wieder her, doch noch einmal gelang den Gästen der Anschlusstreffer. Erst das 4:2 durch Fabio Bruno brachte die Vorentscheidung. Georg Gutbrod und Jan Müller nach Vorarbeit von Kapitän Stefan Gugel stellten in der Schlussphase noch auf 6:2.

VfR mit 8:0 Kantersieg

VfR mit8:0 Kantersieg

Der VfR war im Dritten Heimspiel nacheinander (Ausnahme das Mittwochspiel in Hecklinegen) gegen den Drittletzten Gutach/Bleibach gefordert, sofern man den letzten Abstiegsgedanken abschütteln wollte.

Mit dem Wind im Rücken begann der VfR forsch, vergab in den ersten 10 min mindestens 5 Hochkaräter, ehe man durch eine feine Kombination über J.Kocher und D.Keil mit 1:0 durch T.Schätzle in Führung ging. Danach war der VfR tonangebend, konnte durch 2 Tore von M.Schächtele auf 3:0 wegzeiehen, doch ließ man danach es etwas ruhiger angehen, sodass der Gast seine ersten Torchancen verbuchen konnte. Mit dem Halbzeitpfiff erhöhte der VfR jedoch noch nach einem feinen Konter auf 4:0 durch den Hattrick von M. Schächtele.

Kurz nach der Hz war es A.Trinidad selbst, der dem TW den Ball abluchste und auf 5:0 erhöhte.Danach war es derselbe M.Schächtele, der nach feinem Zuspiel von A. Trinidad auf 6:0 erhöhte. Im Anschluss konnte der VfR durch Tore von J. Kocher und T.Schätzle auf 8:0 davon ziehen, dieses Ergebnis war zeitgleich auch der Endstand.

Mit diesem Kantersieg entledigt sich der VfR endgültig letzter Abstiegssorgen und kann die letzten Spiele nun völlig befreit aufspielen.

Die Zweite wurde auf Wunsch des Gegner auf
Dienstag den 09.05.17, 18:30 Uhr verlegt.

Nächste Spiele:

Sonntg, 14.05.17

SV Gottenheim 2 – Ihringen 2 13:00 Uhr

SV Gottenheim  – Ihringen 15:00 Uhr

5:0 Klatsche in Hecklingen

Am Mittwoch trat der VfR aufgrund der englischen Woche bei der SG Hecklinger/Malterdingen an und lieferte eine der schlechtesten Saisonleistungen ab. Auch wenn man auf der Suche nach Ausreden die ein oder andere finden würde, war diese Niederlage auch in der völlig Höhe verdient und hätte so nicht passieren dürfen. Die SG Hema spielte von Anfang an druckvoll und obwohl man von deren Standardstärke wusste, fing man bereits nach 2 min im Anschluss an einen Freistoß das 1:0. Dem VfR selbst gelang rein gar nichts, kaum ein Pass kam an und in den Zweikämpfen hätte man meist das Nachsehen. Die SG hatte daher leichtes Spiel, eröffnete hintenraus mit langen Bällen auf die Außen und zog dann nach innen. Als sich der VfR langsam stabilisierte, fing man nach einer Ecke das 2:0. Kurz vor der Pause lief man nach einem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld in einen Konter und kassierte das 3:0. Nach der Pause gelang es dem VfR sich für kurze Zeit in der gegnerischen Hälfte festzusetzen, doch kam man nicht zum Anschlusstreffer. Kurz darauf fing man nach einem Freistoß das 4:0. Danach gab sich der VfR auf, versuchte nur noch das Ergebnis nicht höher werden zu lassen und Werte sich gegen die Angriffe der SG. Dies gelang zumindest insofern, dass man nur noch das 5:0 nach einem schnell ausgeführten Einwurf hinnehmen musste.
Man kann jetzt nur die Hoffnung haben, dass die Spieler bereits das Derby gegen den SV Wasenweiler im Kopf hatten, ansonsten ist es schwierig eine Erklärung für eine derart indiskutable Leistung zufinden.
Schlussendlich kann man nur sagen, man hätte einen scheiß Tag gegen einen guten Gegner.
Nächste Spiele, Sonntag 30.04.17
VfR – SV Wasenweiler 15:00
VfR 2 – SV Wasenweiler 2   13:00

VfR schiebt sich ins Mittelfeld vor

Mit einem 4:1 Heimsieg gegen den FC Weisweil konnte der VfR den Abstand auf die Abstiegsplätze vergrößern und sich im Mittelfeld der Tabelle festsetzen.
Der VfR tat sich lange schwer gegen die Weisweiler Abwehr, konnte kaum Tormöglichkeiten kreieren und verteidigte selber schlampig. Der FC Weisweil stellte sich geschickt an, stieß immer wieder vor, blieb aber nur durch Weitschüße gefährlich, welche weit neben oder über das Tor gingen. So war es M. Schächtele, der in der 30. Min den Türöffner für den VfR spielte. Nach einem Einwurf bekamen die Weisweiler den Ball nicht aus dem 16er, M.Schächtele bekam den Ball am 16er Rand in den Fuß, ließ seinen Gegenspieler aussteigen und zirkelte den Ball in den oberen rechten Winkel des Tores. Danach war der FCW völlig von der Rolle und der VfR hatte leichtes Spiel. N. Herth erzielte mit einem Freistoßhammer aus 30m das 2:0, ehe A.Trinidad per Kopf nach einer schönen Flanke von F.Bruno das 3:0 erzielte.
In der zweiten Halbzeit warf Weisweil noch einmal alles nach vorne, so baten sich dem VfR viele Kontermöglichkeiten, die jedoch auf kläglichste Weise vergeben wurden. Im Allgemeinen lieferte der VfR kein gutes Spiel in HZ 2, musste deswegen im Anschluss an eine Ecke das 3:1 hinnehmen, ehe D.Keil nach feiner Flanke von T. Dellali den 4:1 Schlusspunkt setzte.
Unterm Strich ein verdienter Sieg des VfR gegen einen FC Weisweil, der den Rückstand einfach nicht verarbeiten konnte.
Die Zweite gewann ebenfalls 4:1.
Tore: J.Wolf, L.Christ, C.Sexauer, S.Gugel

Bereits am Mittwoch tritt man in Hecklingen gegen die SG  Hecklingen/Malterdingen an. Spielbeginn 18:30

Am Sonntag empfängt der VfR den SV Wasenweiler zum Derby.

Sonntag, 30.04.17
VfR – SV Wasenweiler 15:00 Uhr
VfR 2 – SV Wasenweiler 2 13:00 Uhr

Last-Minute Sieg in Kiechlinsbergen

Der VfR konnte durch ein Tor in der 90.Minute einen wichtigen Auswärtssieg im Abstiegskampf landen. Grundstein für den Auswärtssieg war eine solide Mannschaftsleistung.

In der ersten Halbzeit war der VfR gar nicht im Spiel und hatte gar keinen Zugriff auf das Spiel. Lediglich A.Trinidad hatte eine einzige Torchanche für den VfR in der 1.HZ, doch der TW konnte parieren. Kiechlinsbergen hingegen war duch gezielte lange Bälle auf die Außen immer einen Tick gefährlicher, zu Torchancen kamen sie aber nur durch Standards. Nach einer Ecke konnte der VfR zweimal auf der Linie retten.

Zur Halbzeit stellte Trainer Schmidthäusler um und man konnte das Aufbauspiel der Heimmannschaft entscheidend stören. So fand der VfR besser ins Spiel und ging auch wenige Minute später in Führung. Nach einem langen Ball konnte sich F.Wolf an der Grundlinie behaupten, spielte T.Schätzle an, der zog in die Mitte und schloss aus 20m ins kurze Eck ab. Danach jedoch machte der VfR zu wenig, Kiechlinsbergen konnte aber keine gefährlichen Szenen kreieren. In der 80.Minute kam der Gatsgeber aber dann doch noch zum Ausgleich. Nach einer scharfen Hereingabe in den 16er auf den langen Pfosten wollte C.Graf den Ball vor dem einschussbereitem Stürmer klären, doch bugsierte den Ball dabei selbst über die Linie.(Der Stürmer hätte den Ball sonst wohl auch gemacht)

Als sich alle schon mit dem Unentschieden abfanden, konnte T.Schätzle einen Fehler im Spielaufbau ausnutzen, wurde im 16er nicht richtig attackiert und schoss aus spitzen Winkel ins lange Eck zum vielumjubeltem Siegtreffer.

Unterm Strich ein glücklicher Sieg, jedoch zählen am Ende nur die 3 Punkte.

Die Zweite verspielte eine sichere 3:1 Führung und verlor am Ende mit 5:3.

Tore: 2x C.Sexauer, F.Bruno

Am Osterwochende ist der VfR spielfrei, das Nächste Spiel findet statt am:

Sonntag, 23.04.17

VfR – FC Weisweil 15:00 Uhr

VfR 2 – FC Weisweil 2 13:00Uhr

VfR mit Heimniederlage gegen den SV Mundingen

Der VfR verlor nach zwei Siegen in Folge daheim gegen den SV Mundingen. Dass es dazu kam, lag vor allem an der desatrösen Leistung, die der VfR an den Tag legte. 90Min lang war der VfR unterlegen, fand nie in die Zweikämpfe und war offensiv so harmlos wie niemlas zuvor in dieser Saison. Auch an der Einstellung schien der VfR den Abstiegskampf bereits schon abgehakt zu haben und sich als sicher platziert im Mittelfeld gesehen zu haben. Mundingen war von Anfang an Ton angebend, jedoch verteidigte der VfR gut, sodass es mit 0:0 in die Pause ging. Jedoch kurz nach dem Seitenwechsel ging der SVM in Führung, als er sich zum erstem Mal richtig durch kombinieren konnte und die VfR Abwehr aushebelte.

In der Folge war der VfR bemüht, wurde aber nie gefährlich. In der 80. min nutzte der SVM dann die sich bietenden Räume und erhöhte auf 2:0, nachdem Sie nach einem Pfostenschuss energischer nachsetzten.

So verlor der VfR das Spiel völlig verdient mit 2:0 und muss sich ernstahft selber an die Nase fassen, da diese Leistung völlig indiskutabel war und einige Spieler sich wohl erst dem Ernst der Lage im Abstiegskampf bewusst werden müssen.

Am nächsten Sonntag hat der VfR beim SC Kiechlinsbergen wieder die Chance Boden gut zu machen, benötigt hierfür aber eine 200% Leistungssteigerung, sowie die kräftige Unterstützung der Fans.
Die 2. konnte den positiven Trend der Rückrunde beibehalten und gewann mit 3:2.
Tore: C. Sexauer, T. Dellali, Günter Gutbrod
Nächste Spiele:
SC Kiechlinsbergen 2 – VfR Ihringen 2 13:00 Uhr
SC Kiechlinsbergen – VfR Ihringen 15:00 Uhr
Eine Anmerkung der Redaktion, sollte wieder erwartend der Hinweis auf das nächste Spiel fehlen, ist dieses jederzeit nachzuforschen unter:
Der VfR bittet fehlende Spieltermine zu entschuldigen.

Hier klicken: Antworten, Allen antworten oder Weiterleiten