Archiv der Kategorie: Spielberichte

VfR mit Heimniederlage gegen den SV Mundingen

Der VfR verlor nach zwei Siegen in Folge daheim gegen den SV Mundingen. Dass es dazu kam, lag vor allem an der desatrösen Leistung, die der VfR an den Tag legte. 90Min lang war der VfR unterlegen, fand nie in die Zweikämpfe und war offensiv so harmlos wie niemlas zuvor in dieser Saison. Auch an der Einstellung schien der VfR den Abstiegskampf bereits schon abgehakt zu haben und sich als sicher platziert im Mittelfeld gesehen zu haben. Mundingen war von Anfang an Ton angebend, jedoch verteidigte der VfR gut, sodass es mit 0:0 in die Pause ging. Jedoch kurz nach dem Seitenwechsel ging der SVM in Führung, als er sich zum erstem Mal richtig durch kombinieren konnte und die VfR Abwehr aushebelte.

In der Folge war der VfR bemüht, wurde aber nie gefährlich. In der 80. min nutzte der SVM dann die sich bietenden Räume und erhöhte auf 2:0, nachdem Sie nach einem Pfostenschuss energischer nachsetzten.

So verlor der VfR das Spiel völlig verdient mit 2:0 und muss sich ernstahft selber an die Nase fassen, da diese Leistung völlig indiskutabel war und einige Spieler sich wohl erst dem Ernst der Lage im Abstiegskampf bewusst werden müssen.

Am nächsten Sonntag hat der VfR beim SC Kiechlinsbergen wieder die Chance Boden gut zu machen, benötigt hierfür aber eine 200% Leistungssteigerung, sowie die kräftige Unterstützung der Fans.
Die 2. konnte den positiven Trend der Rückrunde beibehalten und gewann mit 3:2.
Tore: C. Sexauer, T. Dellali, Günter Gutbrod
Nächste Spiele:
SC Kiechlinsbergen 2 – VfR Ihringen 2 13:00 Uhr
SC Kiechlinsbergen – VfR Ihringen 15:00 Uhr
Eine Anmerkung der Redaktion, sollte wieder erwartend der Hinweis auf das nächste Spiel fehlen, ist dieses jederzeit nachzuforschen unter:
Der VfR bittet fehlende Spieltermine zu entschuldigen.

Hier klicken: Antworten, Allen antworten oder Weiterleiten

VfR siegt beim Tabellenführer

Der VfR trat am 23.Spieltag auswärts beim Tabellenführer SC March an und konnte die drei Punkte dank eines 3:2 Sieges mit nach Hause nehmen. Die Gastgeber begannen druckvoll und setzte den VfR früh in der eigene Hälfte unter Druck, sodass dem VfR viele Ballverluste unterliefen und man selber gar nicht ins Spiel fand. Auch haderte man zu oft mit den Schiedsrichterentscheidungen, anstatt sich auf seine eigene Leistung zu konzentrieren. Folgerichtig ging der SC March in der 15. min, allerdings aus abseitsverdächtiger Position, in Führung. In der Folge ließen sie den Ball gut laufen, verpassten aber nachzulegen. In der Offensive bekam der VfR wenig zustande. Kurz vor Schluss war es dann eine Einzelleistungen die den schmeichelhaften Ausgleich brachte. Nach einem langen Ball ließ J.Kocher einen Gegner stehen und zog am 16er ab.
In der Pause musste der VfR dann verletzungsbedingt wechseln und stellte auch taktisch um.
Diese Umstellung tat dem VfR gut, der jetzt besser stand, fast nichts mehr zu ließ und selber auch Akzente im Spiel nach vorne setzen konnte.
Nach einer schönen Kombination über C.Graf, M.Schächtele und J.Kocher erzielte letzterer den 2:1 Führungstreffer. 5 Minuten später jedoch glich der SC March mit einem sehenswerten Schuss in den Winkel aus. Doch der VfR ging nach einer Ecke durch A.Trinidad erneut in Führung und gab diese nicht mehr her. Leider verlor der VfR kurz vor Schluss noch C.Graf durch eine Ampelkarte.
Unter Strich ging der Sieg auch vor allem aufgrund der zweiten Halbzeit in Ordnung, da man kämpferisch gut dagegen hielt und auch spielerisch zu gefallen wusste.
Auch die Zweite trat beim Tabellenführer an, holte zweimal einen 2 Tore Rückstand auf und belohnte sich für die tolle Leistung mit dem Ausgleich zum 4:4 kurz vor Schluss.
Tore: S.Gumpert, Georg Gutbrod, M.Savino, F.Bruno

VfR besiegt Köndringen

Der VfR zeigte im Heimspiel gegen den TV Köndringen die erwartete Reaktion auf die letzten zwei Niederlagen und gewann in einem umkämpften Spiel mit 1:0.

Mit dem Wind im Rücken und zum ersten Mal mit dem etatmäßigen Kapitän D.Keil  nach langer Verletzungspause begann der VfR druckvoll und zeigte von Anfang an, dass man dieses Spiel gewinnen wollte.

Zu ersten Tormöglichkeiten kam man, indem man den Gegner beim Spielaufbau störte und schnell umschaltete. Auch bei Standards war man präsent und entwickelte im Gegensatz zu den anderen Spielen der Saison wirkliche Gefahr. Defensiv stand man gut und ließ keine Möglichkeiten zu. Wenn der Gegner in Torraumnähe kam, dann nach Standards. Das 1:0 fiel dann nach einer Balleroberug in der gegnerischen Hälfte und einem intelligenten Pass von D.Keil auf J.Kocher, der den Ball aus 16m in den oberen langen Winkel jagte. In der Folge verpasste der VfR das 2:0 nachzulegen. In der zweiten Halbzeit dann entwickelte Köndringen mehr Druck, auch weil sie jetzt den Wind im Rücken hatten. Der VfR jedoch stand weiterhin sehr gut in der Abwehr, ließ sich nicht zu sehr hinten rein drängen und setzte immer wieder Nadelstiche. So hatten 10 min vor Schluss alle schon den Torschei auf den Lippen, der Schuss von A.Trinidad landete aber am Innenpfosten und von dort wieder zurück ins Feld. Der TV Köndringen suchte sein Heil zu oft in langen Bällen und erarbeitet sich keine einzige wirkliche Torchancen. Auch war die zweite Halbzeit von Unterbrechungen geprägt, da beide Mannschaften eine harte Zweikampfführung an den Tag legten.

Unter Strich gewann der VfR verdient und zeigte eine Leistung auf die man aufbauen kann.

Die Zweite konnte leider nicht an die guten Leistungen aus den ersten beiden Spielen anknüpfen und schlug sich selbst und verlor mit 4:3.
Tore S.Gumbert, Günter Gutbrod, Selim Dellali
Nächste Woche reist man zum Tabellenführer in die March.

Sonntag, 26.03.17

SC March 2 – VfR 2 13:00 Uhr

SC March – VfR   15:00 Uhr

 

Bittere Niederlage im Derby

Der VfR verlor das Derby gegen des SV Breisach mit 2:1 und somit auch das zweite Spiel nach der Winterpause.

Bei herrlichem Wetter und vor großer Kulisse entwickelte sich ein rassiges Derby. Breisach war bemüht um Spielkontrolle, suchten immer wieder mit langen Bällen ihre Außenstürmer, der VfR jedoch stellte die Räume gut zu und ließ keine Chance zur Entfaltung. Selbst wollte der VfR durch seine Schnellen Stürmer offensiv Akzente setzen, verzettelte sich aber zu sehr in langen Bällen. Nach 20min ging dann der SVB in Führung, erneut war die Ursache für das Gegentor ein individueller Fehler in der VfR Abwehrreihe, als man den Ball nicht klären konnte und ein Breisacher einen zunächst abgewehrten Schuss über die Linie köpfte. Der VfR war danach etwas von der Rolle, sodass vor der Halbzeit nicht mehr viel passierte. Mit neuem Willen und Elan kam der VfR dann aus der Kabine und drängte auf den Ausgleich, musste jedoch immer wieder auf Breisacher Konter aufpassen. Dann jedoch wurde der VfR aber für seinen Aufwand belohnt, als T.Schätzle einen an ihm verschuldeten Fouleflmeter verwandelte(58.).

Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in hohem Tempo ging es hoch und runter, beide Mannschaften kamen zu Abschlüssen, einmal rettete der Pfosten für den SVB, als J.Kocher zum Kopfball kam.

Dann im Anschluss an eine Ecke lief der VfR in einen Konter, welchen der SVB zum 2:1 Siegtreffer ausnutzte(86.).

Der VfR kam in den letzten Minuten nicht mehr zu einem Abschluss, sodass man sich am Ende geschlagen geben musste.

Letztendlich eine bittere Niederlage, ein Unentschieden hätte sich der VfR verdient gehabt.

Nun gilt es zwingend im Heimspiel am kommenden Sonntag zu punkten.

Die Zweite dreht in der zweiten HZ einen 0:2 Rückstand und gewann am Ende 3:2 und revanchierte sich somit für die Hinspiel Niederlage.

Tore: A.Trinidad, Günter Gutbrod, Selim Dellali

Nächstes Spiel, Sonntag 19.03.17:

VfR 2 – TV Köndringen 2 13:00 Uhr

VfR – TV Köndringen 15:00 Uhr

VfR schlägt sich selbst

Der VfR wollte im ersten Spiel nach der Winterpause daheim gegen den SV Kenzingen die guten Trainingseindrücke auf den Platz bringen, jedoch ging dieser Plan komplett nach hinten los. Gegen die routinierte Kenzinger Mannschaft schlug sich der VfR durch drei Individuelle Fehler in der ersten Halbzeit selbst. Nach 2 Standards, wo man den Gegner laufen ließ und einem durchaus haltbaren Schuss stand es nach 30min 3:0 für die Kenzinger ohne wirklich viel Aufwand betrieben zu haben. Der VfR selbst war im Spiel nicht chancenlos, jedoch fehlte der letzte Wille im Abschluss. So war die Partie zur Halbzeit quasi schon entschieden.

In der 2. Halbzeit wollte der VfR dann das Unmögliche schaffen, begann mit Druck, leider aber war man zu fehlerhaft im letzten Drittel, so dass man gerade mal einen Abschluss hinbekam. Dann schlug man sich aber erneut selbst, nachdem sich ein Spieler durch ein grobes Foul Höhe der Mittellinie unnötigerweise die Rote Karte abholte (70.)

Die Partie war damit entschieden und plätscherte nur so vor sich hin.

Unterm Strich eine schwache Leistung des VfR, in welcher sich der SV Kenzingen durch seine Routine und individuelle Klasse durchsetzen konnte.

Die Zweite gewann völlig verdient mit 2:0. Tore: D.Trinidad, Michael Müller

Nun gilt es Mund abputzen und weitermachen, denn am kommenden Sonntag reist man zum Derby nach Breisach:

Sonntag,12.03.2017
SV Breisach 2 – VfR 2 12:30 Uhr
SV Breisach – VfR 15:00 Uhr

VfR mit Remis in Achkarren

Zum letzten Spiel des Jahres 2016 trat der VfR Ihringen zum Derby beim SV Achkarren an.

Mit einem Sieg wollte der VfR den Abstand auf die Abstiegsplätze vergrößern. Bereits nach 5 min ging der VfR durch A.Trinidad in Führung. Nach dem man sich schön aus der Abwehr heraus gespielt hatte, wurde J.Kocher geschickt, dieser legte den hohen Ball gekonnt mit der Hacke ab, A.Trinidad nahm den Ball im 16er volles Risiko per Dropkick und der Ball schlug ins lange Eck ein. Doch die Führung hielt nicht lange. Nach einer Ecke bekam der VfR den Ball nicht richtig weg und der SV Achkarren konnte mit einem Schuss aus 10m ausgleichen. In der Folge war der VfR wie so oft in der Saison durch das Gegentor von der Rolle, sodass Achkarren mehr vom Spiel hatte, aber nur eine weitere Chance verbuchen konnte. Gegen Ende der ersten Halbzeit kam der VfR wieder besser ins Spiel und hatte noch zwei gute Möglichkeiten erneut in Führung zu gehen. Zu Beginn der zweiten HZ wurde das Spiel zerfahrener, viele Zweikämpfe und Fouls prägten das Spiel. In der 63.min dann die Führung für die Gastgeber. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld konnte der Ball zunächst geklärt werden, doch wurde er wiederum umgehend von der linken Seite reingeflankt, die Zuordnung in der VfR-Defensive stimmte absolut nicht, sodass der Gästestürmer alleine am Elfmeterpunkt den Ball kontrollierte und verwandelte. Doch der VfR antwortete sofort, bereits eine Minute später konnte man ausgleichen. Nach einer schönen Kombination über die linke Seite drang A.Trinidad in den Strafraum ein und legte auf den freistehend M.Schächtele quer, welcher den Ball über die Linie drückte. In der Schlussphase drückte Achlarren nochmal auf den Sieg, ließ jedoch 2 Großchancen ungenutzt, dem VfR gelang im Spiel nach vorne gar nichts mehr.

Somit trennte man sich wie im Vorspiel 2:2, welches am Ende ein gerechtes Ergebnis war.

Somit schließt der VfR das Jahr 2016 auf dem 9.Platz mit 24 Punkten ab, in den ersten 19 Spielen dieser Saison zeigte der VfR zu oft seine zwei Gesichter. Ziel im neuen Jahr muss es sein die gute Leistung konstant und nicht immer nur phasenweise abzurufen und vor allem auch auswärts den ein oder anderen Punkt mehr mitzunehmen.

Wir sagen DANKE für euren Support im Jahr 2016 und freuen uns auf viele spannende Spiele im kommenden Jahr.

VfR mit Lucky Punch kurz vor Schluss

Zum bereits ersten Spieltag der Rückrunde empfing der VfR den SC Holzhausen auf der Nachtwaid an diesem Sonntag. Die Gäste hatten einen Punkt mehr auf dem Konto als der VfR und konnten das Hinspiel mit 2:0 für sich entscheiden. Auf dem teilweise noch leicht gefrorenen Geläuf entwicklete sich ein mäßiges Fußballspiel. Der SCH riss das Spielgeschehen an sich, hatte aber mit den Platzbegebenheiten zu kämpfen, so dass sie es meist mit Diagonalbällen versuchten. Der VfR hingegen stand gut in der Defensive und schaltete schnell nach vorne um, auch versuchte man den gegnerischen Spielaufbau durch Anlaufen zu stören. Insgesamt gab es wenig Torchancen, der SCH hatte die beste Möglichkeit nach einer Ecke, für den VfR scheiterte A.Trinidad zweimal am hervorragend reagierenden Gästekeeper. In der Zweiten Halbzeit dann ein ähnliches Spiel, nur dass der VfR weniger in die Zweikämpfe kam und selber kaum Gefahr nach vorne entwickeln konnte. Aber auch der SCH konnte sich keine zwingenden Torchancen erarbeiten, die Zweite Halbzeit war von intensiven Zweikämpfen geprägt. Die größte Torchance hatten die Gäste erneut nach einer Ecke. Auf der Gegenseite scheiterte A. Trinidad erneut zweimal am Holzausener Keeper. Im Anschluss an einen Gästeangriff konnte der VfR kontern und A.Trinidad setzte sich gut bis in an die Grundlinie durch, nach einer geschickten Körpertäuschung bediente er den mitgelaufenen M.Kern, welcher per Flugkopfball zur Führung traf(80. Min). Die Führung brachte der VfR dann über die Zeit.

Zusammenfassend muss man sagen, dass es eine Begegnung auf Augenhöhe war, der SCH hatte mehr zum Spiel, der VfR die größeren Chancen. Als man eigentlich von einem Unentschieden ausging, setzte der VfR den Lucky-Punch, dieser hätte aber auch auf der anderen Seite fallen können.

Mit diesem Sieg konnte der VfR wieder einen kleinen Abstand zur gefährlichen Zone aufbauen, nun gilt es am Samstag im Derby in Achkarren nachzulegen.

Die Zweite Mannschaft schlug sich wieder einmal selbst und verlor mit 5:3

Nächste Spiele, Samstag 10.12.16:

SV Achkarren 2 – VfR 2 12:30 Uhr

SV Achkarren – VfR 14:30 Uhr

Nullnummer in Sasbach

Am Sonntag kam es seit langer Zeit mal wieder zum Aufeinandertreffen zwischen dem FV Sasbach und dem VfR Ihringen.

Der FV Sasbach übernahm von Beginn an das Kommando und versuchte sich spielerisch immer wieder in die gefährliche Zone zu kombinieren, der VfR stand aber gut sortiert in der Abwehr und lies nichts anbrennen. In der Offensive selbst war der VfR jedoch auch nicht sonderlich aktiv, das sonst so schnelle Umschaltspiel konnte man nicht entwickeln. Auf beiden Seiten schlichen sich dann aber auch Ungenauigkeiten in den wenigen Offensivaktionen ein, sodass man ohne wirkliche Torchance in die HZ ging. Nach der Pause dann das gleiche Spiel, der FV Sasbach zeigte immer wieder spielerische Ansätze, der VfR weiterhin defensiv kompakt. Gegen Mitte der zweiten Halbzeit kam dann der VfR in der Offensive mehr zur Geltung und kam zu Abschlüssen. In der Schlussphase kam der VfR dann zu seinen besten Chancen, konnte diese aber nicht nutzen.

Unterm Strich ein gerechtes Unentschieden, der FVS zwar mit mehr Ballbesitz und Spieanteilen, der VfR aber mit den klareren Torchancen.

Die Zweite verlor in einem insgesamt dürftigen Spiel mit 2:0.

Bereits am Samstag steht das nächste Heimspiel an!

VFR 2 – SV Burkheim 2 12:30 Uhr

VFR – SV Burkheim 14:30 Uhr

VfR beendet Durststrecke

Der VfR Ihringen konnte diesen Sonntag nach 5 Niederlagen in Folge endlich mal wieder einen Sieg einfahren.  Nach 90 umkämpften Minuten behielt man gegen den SC Reute mit 3:2 die Oberhand.
Der VfR begann die Partie sehr verunsichert und hatte die ersten 10 min gar keinen Zugriff. TW A.Fuhr musste nach kurzer Zeit schon zum ersten Mal eingreifen, als nach einem Freistoß die Zurodnung nicht stimmte. In der 10. Minute dann die Führung für die Gäste, nach einem Einwurf herschten in der VfR-Defensive Abstimmungsprobleme und der energisch nachsetzende Angreifer konnte sich den Ball erobnern und die Führung erzielen.
Der Rückstand war aber wie ein Weckruf für den VfR. Nach einer Flanke blieb zunächst noch der TW Sieger im Duell mit J. Kocher, mit dem zweiten Angriff gelang aber der Ausgleich. S. Gugel konnte sich im 16er bis an die Grundlinie durchsetzen und auf T.Schätzle zurücklegen, der zum 1:1 vollstreckte. Nur eine Minute später ging der VfR gar in Führung. Nach einem schönen Diagonalball stand D.Briem frei im 5-Meterraum, von wo er den Ball querlegte und J.Kocher am langen Pfosten den Ball über die Linie grätschte.
2:1 war dann auch der HZ-Stand.
Kurz nach Wiederanpfiff erhöhte der VfR auf 3:1. M.Kern eroberte stark den Ball an der Auslinie höhe der Mittellinie, spielte sofort steil auf T.Schätzle, der im 16er eisklat blieb und zum 3:1 traf. Danach war der VfR zu passiv, J.Kocher verpasste die beste Möglichkeit auf 4:1 davon zu ziehen. Der SC Reute war bemüht den Anschlusstreffer zu erzielen und hatte dazu auch Möglichkeiten, vergab diese aber leichtfertig. Doch 15 Minuten vor Schluss gelang dem SC Reute dann doch noch das 3:2, da der VfR schlicht und einfch zu unsortiert war. Der Außenspieler des SCR konnte sich bis zur Grundlinie durchtanken, wo er im Rückraum einen Abnehmer fand, welcher auf 3:2 verkürzte. In der Folge war vom VfR weiterhin nicht viel zu sehen, aus den Balleroberungen und Kontermöglichkeiten wusste man keinen Nutzen zu ziehen. So hatte der SCR in den Schlussminuten gar noch die Möglichkeit den Ausgleich zu erzielen, doch der VfR konnte den Sieg über die Zeit bringen.
Schlussendlich muss man aber sagen, dass der VfR die Situation angenommen hat und sich endlich wieder von seiner kämpferischen Seite präsentierte und somit die Punkte auf der Nachtwaid behielt.

Die Zweite Mannchaft gewann souverän mit 2:0.

Nächsten Sonntag kommt es zu einem alten Derby, der VfR tritt beim FV Sasbach an.
FV Sasbach 2 – VfR 2 13:00 Uhr
FV Sasbach – VfR      14:45 Uhr

Erneute Niederlage für den VfR

Auch im Spiel gegen die Reserve des FC Denzlingen konnte der VfR den Bock nicht umstoßen und es setzte die 5. Niederlage in Folge. Somit ist man nun endgültig im Abstiegskampf angekommen.

Mit neuer taktischer Ausrichtung ging der VfR ins Spiel und wollte mit dieser seine Offensivblockade lösen. Auf dem kleinen und nassen Kunstrasen entwicklete sich von Anfang ein schnelles Spiel. Beide Mannschaften versteckten sich nicht und waren gewillt das erste Tor zu erzielen. Die erste richtige Torchance hatte der VfR, man kombinierte sich über die linke Seite durch, die Rücklage an der 16er nahm J. Kocher direkt, der Denzlinger TW reagierte aber prächtig. Danach kam auch Denzlingen zu ersten Abschlüssen. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld wurde ein Denzlinger beim Abschluss gefoult, der SR ließ erst Vorteil laufen, doch als Denzlingen diesen nicht verwerten konnte, zeigte er doch noch auf den Punkt. Den Foulelfmeter konnte A. Fuhr aber festhalten. Die Partie war weiterhin sehr intensiv und es ging hoch und runter. Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung stimmte die Zuordnung nicht mehr, sodass der Denzlinger Stürmer schön in die Gasse geschickt wurde und cool zum 1:0 für die Gastgeber verwandelte. Der VfR wurde dadurch aber nicht aus dem Tritt gebracht und nach einem schönen Solo schloss A.Trinidad ins kurze Eck ab, fand aber im Denzlinger TW seinen Meister.  Somit ging es mit 1.0 in die Pause. Der VfR kam mit Wucht aus der Kabine und schon in der ersten Minute der zweiten HZ war es erneut der Denzlinger TW, der mit einem klasse Reflex den Ausgleich verhinderte, als T.Schätzle im 16er zum Abschluss kam und sein Schuss noch abgefälscht wurde. In der Folge entwicklete sich ein Spiel auf ein Tor. Der VfR presste früh und erzwang immer mehr Fehler. Auch suchte man immer öfter Abschlüsse aus der Zweiten Reihe, einer von diesen landete an der Hand eines Denzlingers, da dieser im Strafraum stand, entschied der SR auf Elfmeter. Leider konnte der VfR auch diese Chance nicht nutzen und T.Schätzle scheiterte am TW. Nach dieser Aktion war vorerst die Luft raus und auch Denzlingen fand sich wieder. Der VfR war zwar weiterhin bemüht und rannte an, jedoch kam er nicht mehr zu wirklichen Abschlüssen, zu oft wählte man die falsche Variante. Zur Folge hatte dies, dass man immer öfter in Konter rannte. Dass die Entscheidung erst kurz vor Schluss viel, lag daran, dass TW A.Fuhr mehrer Chancen der Denzlinger zu nichte machte. Erst kurz vor Schluss waren die Gastgeber gegen den weit aufgerückten VfR mit einem weiteren Konter erfolgreich und stellten den 2:0 Endstand her.

Somit verlor der VfR erneut, jedoch auch gegen eine keineswegs schlechte Mannschaft. Großes Manko bleibt weiterhin das Tore schießen, wobei man meinen könnte, dass das gegnerische Tor zur Zeit wie zugemauert ist. Nun gilt es den Abstiegskampf anzunehmen und sich intensiv auf das 6-Punkte Spiel gegen den SC Reute vorzubereiten. Der VfR hofft bei diesem Spiel auf zahlreiche Unterstützung seiner Fans.

Nächstes Spiel:

VfR Ihringen 2 – SC Reute 2  12:30 Uhr
VfR Ihringen – SC Reute  14:30 Uhr