Erster Auswärtssieg in 2018

Im vierten Auswärtsspiel dieses Jahr konnte der VfR mit einem 3:1 Sieg die ersten Punkte auf fremden Platz einfahren.

Der VfR, bei dem der wiedergenesene T.Schätzle nach seiner halbjährigen Verletzungspause wieder auf der Bank Platz nahm, begann druckvoll und ging bereits nach 8 Minuten in Führung. Nach einem schönen Angriff über die Linke Seite konnte der SVH den Ball nicht richtig klären und S.Omsels holte sich auf der anderen Seite an der Grundlinie den Ball zurück und bediente am langen Pfosten M.Schächtele, der den Ball volley zum 1:0 abnahm. Danach blieb der VfR tonangebend, konnte weitere Torchancen aber nicht nutzen. Nach 20 min begann auch Heimbach mitzuspielen, doch die langen Bälle ins Sturmzentrum verteidigte der VfR diszipliniert. Lediglich ein Distanzschuss sprang so für den SVH raus, der VfR hatte bis zur HZ nur noch eine Möglichkeit. Ein Freistoss aus ca. 30 Meter von S.Kind landete an der Latte. Die ersten 10 Minuten in der zweiten HZ verschlief der VfR und Heimbach hatte den Ausgleich auf dem Fuß, mit dem ersten richtigen Konter jedoch erzielte der VfR mitten in die Heimbacher Drangphase das 2:0. F.Wolf schickte F.Bruno, der flankte auf Höhe des 16er in die Mitte zu A.Trinidad, welcher den Ball via Innenpfosten ins Tor beförderte. Danach war der VfR weiterhin zu passiv, Heimbach drängte weiter, doch mit dem zweiten Konter in der zweiten Halbzeit erzielte der VfR erneut in eine Heimbacher Drangphase das 3:0. Nach einem Heimbacher Freistoß, den der VfR abfing, wurde N.Kundel, welcher aus der eigenen Hälfte gestartet war, in den Lauf gespielt. Vor dem Tor legte er dann uneigensinnig auf S.Omsels quer. Das 3:0 war die Vorentscheidung. Per Freistoß aus dem Halbfeld, der wie so oft in dieser Saison desatrös verteidigt wurde, erzielte der SVH den Anschlusstreffer. Da der VfR danach nichts mehr anbrennen ließ und die Konter nicht konzentriert zu Ende spielte, blieb es beim 3:1. Unterm Strich vor allem aufgrund der ersten Halbzeit und dem Übergewicht an klaren Torchancen ein nicht unverdienter Auswärterfolg. Ebenson erfreulich neben den 3 Punkten war das Comeback von T.Schätzle, der in der 65. Min eingewechselt wurde.

Die Zweite war spielfrei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.