Neues Jahr, altes Leid

Der VfR verliert das Derby gegen den SV Breisach mit 4:2 und somit auch sein zweites Spiel im neuen Jahr. Dass am Ende des Spiels der VfR als Verlierer da stand, hatte er sich komplett selber zu zuschreiben. Zu viele Chancen wurde liegen gelassen und die Gegentore hergeschenkt.
Der VfR begann forsch und drückte, die Einstellung stimmte. J.Kocher hatte die erste Chance, doch sein Schuss aus der Drehung aus 18m landete am Pfosten. Nur kurze Zeit später dann die Führung. Breisach konnte den Ball nicht richtig klären, F.Wolf schlug den Ball diagonal in den 16er, wo am langem Pfosten F.Bruno auf Winterneuzugang H.Klein ablegte, dessen Schuss konnte noch pariert werden, doch A.Trinidad drückte den Ball aus nähester Distanz über die Linie. Der VfR gab weiter Gas und ließ Breisach nicht zur Entfaltung kommen. Zwei weitere Chancen konnte der VfR nicht nutzen. Lediglich nach Standards waren sie gefährlich. So kam es wie es kommen musste und Breisach glich aus dem nichts  nach einem Standard aus, nachdem der VfR diesen schlecht verteidigte. Im Anschluss daran hatte der SVB mehr vom Spiel und S.Kind konnte in höchster noch einmal den Rückstand verhindern. Die letzten 5 min in der ersten Halbzeit gehörten nochmal dem VfR, doch es bleib beim 1:1.
Nachdem Seitenwechsel war Breisach das aktivere Team, der VfR agierte zu passiv. Nach einem langen Ball konnte der VfR die Hereingabe am 16er nicht richtig klären und legte unfreiwillig dem gegnerischen Stürmer den Ball auf, welcher am 5er nur noch einzuschieben brauchte. Nur kurze Zeit später das gleiche Spiel. Ein eigentlich nicht gefährlicher Angriff konnte nicht entscheidend geklärt werden, der Stürmer des SVB setzte den Ball aus der Drehung aus 16er Meter ansatzlos in den Knick. 3:1 für die Heimmannschaft. Direkt im Anschluss der erste Angriff des VfR, M.Schächtele lief alleine auf den SVB Keeper zu, scheiterte jedoch an diesem. Doch der VfR bekam dadurch nochmal die zweite Luft, drängte auf den Anschluss und dieser viel dann auch in der 68. Min. Nach einer feinen Kombination von M.Schächtele und A.Trinidad konnte dieser mit einem Flachschuss ins lange Eck das 3:2 erzielen. Anschließend drängte der VfR auf den Ausgleich, erarbeitete sich aber keine klaren Chancen mehr und lief immer wieder in Konter. Den letzten konnte der SVB zum 4:2 Endstand nutzen.
Am Ende gewinnt der SVB, da er besser verteidigte und seine Chancen zu nutzen wussten.
Der VfR hingegen startet erneut schlecht aus einer Vorbereitung und auch im neuen Jahr bleiben zu viele Chancen ungenutzt und die Gegentreffer fallen viel zu einfach.
Die Zweite konnte im Vorspiel mit 2:1 gewinnen.Torschütze: 2x J.Müller
Am nächsten Sonntag kommt es zum ersten Heimspiel 2018 gegen den SV Mundingen.
Nächste Spiele, Sonntag, 18.03.18
VfR – SV Mundingen 15:00 Uhr
VfR 2 – SV Mundingen 2 13:00 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.