Vogstburg – ­ VFR 2:­2

Glückliches Unentschieden.

Der VFR begann gut,und ging durch N.Kundel und M.Santa schnell mit 0­2 in Führung. Er hielt

den Ball

gut in den eigenen Reihen,und hatte auch nach vorne gute Aktionen. Aber nach und nach kamen

die

kampfstarken Gastgeber mit ihrer rustikalen Spielweise besser ins Spiel. Mit ihrer Härte kauften

sie den

Ihringer Jungs den Schneid ab. Der Anschlußtreffer war verdient. Gleich nach der Pause nutzte der

immens starke M.Engist einen schweren Abwehrfehler eiskalt zum Ausgleich. Vom VFR war nun

nichts

mehr zu sehen,während die Gastgeber immer stärker wurden.Die Vogsburger hatten nun eine

Vielzahl

von Torchancen, die der überragende A.Fuhr in großartiger Manier zunichte machte. Wenn das der

JOGI gesehen hätte. A.Fuhr schien tausend Hände zu haben. Es blieb beim für den VFR

glücklichen Unentschieden. Etwas unerklärlich, dass dem VFR das Spiel,dass er gut im Griff hatte

abhanden kam,und einen 0­2 Vorsprung so leichtfertig verspielte.

Die 2.Mannschaft gewann sicher mit 6­1.

Vorschau:

Am Sonntag den 27.9. gastiert die SG Hecklingen/Malterdingen auf der Nachtwaid.

Spielbeginn 15:00 1. Mannschaft

Trainingszeiten der Jugendmannschaften

Trainingzeiten der Jugend

G-Jugend Jahrgang 2009/2010 Mi.17.30Uhr Marco Kern 017642054504

F2-Jugend Jahrgang 2008 Do.17.30Uhr Marco D.07668 9529403

F1-Jugend Jahrgang 2007 Fr.17.00Uhr J.Mattmüller9960778 M.Jakob951610

E2-Jugend Jahrgang 2006 Mi.17.00Uhr Tim Faist 0175 4394505

E1-Jugend Jahrgang 2005 Di.17.30 Fr.17.00 F.Jäger 07668 9709900

D2-Jugend Jahrgang 2004 Mi.18.00 Fr.17.00 A.Fuhr 017656723918

D1-Jugend Jahrgang 2003 Mi.17.30 Fr.17.00 M.Mally 015124011027

C1+2-Jugend Jahrgang 2001/2002 Di.Do.17.30Uhr M.Schaeffer 07668 5371

C1+2-Jugend Jahrgang 2001/2002 Di.Do.17.30Uhr D.Scheffelt 01727449648

B-Jugend Jahrgang 1999/2000 Mo.18.15Mi.18.15 R.Jakob 07668 7308

A-Jugend Jahrgang 1998/1997 Mo.18.30Mi.18.30 Heinz K.07668952869

Bei Intresse einfach vorbeischauen Probetraining mitmachen oder

mit dem Trainer in Verbindung setzten.

B-Jugend Mi. in Gündlingen A-Jugend Mo. In Gündlingen

D.Scheffelt Jugendleiter 0172 7449648

Remis gegen den Tabellenführer VFR – Mundingen 2-2

Der Tabellenführer erwischte eine Blitzstart. Bereits nach 4 Min. ging er nach einer Unaufmerksamkeit in der Ihringer Abwehr mit 0-1 in Führung. Der VFR wirkte danach wie gelähmt und kam einfach nicht in die Gänge. Zu viele Abspielfehler, technische Unfertigkeiten und mangelnde Laufbereitschaft. Der Gegner hatte das Spiel dank starkem Pressing unter Kontrolle.
Nach der Pause ein anderes Bild. Der VFR jetzt viel engagierter. . Der VFR drängte verstärkt auf den Ausgleich. M.Santa und D.Briem vergaben klarste Chancen. N.Herth setzte
einen Kopfball an die Unterkante der Latte. Aber auch die Gäste hatten ihre Chancen. In der 74.Min.erzielten sie nach einem Fehlpass das 0-2.
Die junge Schmidthäusler Elf gab aber nicht auf, D.Keil erzielte den Anschlußtreffer. Der VFR drängte weiter,und wurde belohnt.
Nach herrlicher Vorarbeit von D.Keil erzielte M.Schächtele den umjubelten Ausgleich.
Die 2.Mannschaft verlor ihr Spiel leider mit 2-4.
Die Tore erzielten S.Gumbert u.M.Savino

VfR – Weisweil 2:1

Hart erkämpfter 2­1 Sieg im Bezirkspokal gegen eine starke Weisweiler Mannschaft.

Gegen eine quicklebendig aufspielende Gäste Elf tat sich der VFR zunächst sehr schwer.

Die Ihringer Mannschaft schien zunächst noch etwas traumatisiert vom Desaster aus dem

Köndringer Spiel. Total blockiert fand sie überhaupt nicht ins Spiel. Bis der VFR nur mal leicht

am Weisweiler Tor schnuppern durfte,hätte es schon locker 0­3 für die Gäste stehen können.

Die beweglichen und schnellen Stürmer,allen voran der starke J.Ernst brachten unsere Abwehr

mehr als einmal in arge Nöten. TW A.Fuhr und viel Glück verhinderten schlimmeres.

Urplötzlich aus dem Nichts ging der VFR durch N.Kundel mit 1­0 in Führung. Aber kurz vor der

Pause glich J.Ernst aus. Nach der Pause dann ein anderer VFR. Entschlossener in den

Zweikämpfen, und zielstrebiger im Spiel nach vorne. Und plötzlich hatte der VFR seine

Torchancen. Aber die Gäste blieben gefährlich. In der 68.min. erzielte M.Santa etwas

glücklich das 2­1 für den VFR. Das Spiel wog nun hin und her,und in beiden Strafräumen

brannte es lichterloh. Am Ende war der VFR die glücklichere Mannschaft.

Böse unter die Räder kam unser VFR in Köndringen. Stark ersatzgeschwächt hatten unsere

Jungs keine Chance. Ohne neun Spieler, 5 Verletzte und 4 Urlauber ging nichts.

Aber alles auf das abzuwälzen, wäre zu einfach. Bei etwas mehr Einstellung und einer

konzentrierteren Spielweise wäre durchaus etwas zu holen gewesen. Der Gegner war keinesweg

eine Übermannschaft. Er nutzte nur die Ihringer Schwächen rigoros aus. Da war jeder Fehler in

der VFR Hintermannschaft ein Treffer. Die VFR Fans waren ziemlich entäuscht über das

Auftreten ihrer Lieblinge.

Kopf hoch Jungs, das wird wieder.

Wasenweiler – VfR 1:5

Klarer und verdienter Sieg.

Seit langem gelang dem VFR mal wieder ein Sieg über den SV WW. Bei Tropischen

Temperaturen entwickelte sich zunächst eine ausgeglichene Partie. Der VFR war optisch

überlegen,brachte aber Torchancenmäßig zunächst nicht viel zustande. Von den Gastgebern, war

noch weniger zu sehen. Kurz vor der Pause überschlugen sich aber dann die Ereignisse.

Innerhalb von wenigen Minuten ging unser VFR nach einem ET,J.Müller u.D.Keil mit 0­3

in Führung. Nach der Pause dann ein Aufbäumen der Gastgeber,das mit dem Anschlußtreffer

belohnt wurde. Die zu lässige Spielweise ermöglichte dies. Aber ein kapitaler TW Fehler

brachte die jungen Wilden des VFR wieder in die Spur. F.Bruno war es vorbehalten, nach einem

herrlichen Spielzug für den Schlußpunkt zu sorgen.

Gut gemacht Jungs.

Die 2.Mannschaft bot kein schlechtes Spiel. Aber wenn man gewinnen will, muß man Tore

schießen. Leider nur 0­0.

Kenzingen – VfR 0:0

Gerechtes Unentschieden in Kenzingen.

Viel zu schreiben gab es zu diesem Spiel eigentlich nicht.Der VFR der stark ersatzgeschwächt

in die Partie ging,war in der 1.Halbzeit die dominierende Mannschaft.Fünf dicke Torchancen

wurden teilweise kläglich vergeben. Da hätte es gut und gerne 3­1 für den VFR stehen

müssen. In der 2. Halbzeit wurden die Kenzinger stärker,und hatten ihrerseits mehrere

gute Einschußmöglichkeiten. Aber auch unser VFR der immer auf Konter lauerte hatte noch

die eine oder andere Torchance. Aber es blieb beim leistungsgerechten Unentschieden.

Fuhr,Sexauer,Herth,Kind,Graf,Schächtele,Wolf,Strittmatter,Briem,Keil u.Santa.

Ersatz:Th.Graf,F.Bruno,E.Jakob,St.Gugel u.M.Müller.

VfR – Denzlingen 2 5:0

Erster Heimsieg gegen einen harmlosen Gegner.

Bei strömendem Dauerregen kam der VFR zum 1.Saisonsieg. Die Ihringer Buben kamen

schwer in die Gänge. Zu ungenaues Passspiel,und vor allem mit einer viel zu lässigen

Spielweise agierend,brachte der VFR kein richtiges Spiel zustande. Ach ließ er den Denzlingern

einfach zuviel Raum,die aber gottseidank damit nicht viel anfangen konnten. Das 1­0

erzielte C.Graf,der eine Hereingabe von rechts cool einschob. Das 2­0 durch J.Kocher kam

etwas glücklich zustande,nachdem er zunächst am Gäste TW scheiterte, fiel ihm der Abpraller

genau vor die Füße. Mit dem Pausenpfiff erhöhte N.Kundel nach einem Eckball auf 3­0.

Nach der Pause waren die Gäste um eine Resultatsverbesserung bemüht, aber die Offensive der

Gäste war ohne Durchschlagskraft. Der VFR riss sich groß auch kein Bein mehr raus, hatte aber

das Spiel jederzeit unter Kontrolle. Das 4­0 erzielte wiederum J.Kocher,der abgebrüht dem

Keeper keine Chance ließ. Das schönste Tor des Tages erzielte M.Santa mit dem Kopf.

Herrlich vorbereitet von F.Bruno.

Fuhr,Wolf,Graf,Kundel,Dietzenbach,Schächtele,Kind,Kocher,Briem,Sexauer u.Santa.

Ers. Herz,Strittmatter,Bruno,Herth u.Stiefel

Bezirkspokal VFR ­ Waltershofen 5:4 n.V.

Spektakulärer Pokalkrimi auf der Nachtwaid.

Was sich an diesem Do Abend auf der Nachtwaid abspielte,geht

wahrscheinlich in die fast 70 jährige

VFR Geschichte ein. Das Spiel begann um 18:45,und endete um 22:10 ???

Zu Beginn war es ein normales Pokalspiel. Der Gegner, SV Waltershofen

erwies sich als ein starkes Team.

Aber unsere Jungs, gut eingestellt, hielten gut mit. Die Gäste waren zwar

optisch etwas überlegen,aber der

VFR ,der tief stand brachte mit seinem schnellen Umschaltspiel die

gegnerische Abwehr mehrmals in

Schwierigkeiten. Das machten die jungen Wilden des VFR richtig gut.

Auch in der Abwehr stand man

zunächst sicher. Man hatte aber auch mehrmals das nötige Glück dazu.Das

1­0 erzielte der agile

M.Santa. Der Ball wurde noch abgefälscht. Kurz darauf erzielte J.Kocher

das 2­0. Aber auch die Gäste

wurden vor der Pause für ihre Mühen belohnt. 2­1. So ging es in die Pause.

Nach der Pause nützte F.Wolf einen verunglückten Abstoß des

gegnerischen TW zum 3­1.

Die Gäste setzten nun alles auf eine Karte, und setzten den VFR schwer

unter Druck. Als die VFR

Abwehr mehrmals nicht richtig im Bilde war, und N.Herth auch noch die

Rote Karte erhielt, stand es

plötzlich 3­4. Es war jetzt ein echter Pokalfight. Die junge VFR Truppe

gab sich nicht geschlagen.

Der junge E.Strittmatter rettete den VFR in die Verlängerung. Diese wurde

dann von dem gut leitenden

SR nach 8.Min. wegen Dunkelheit abgebrochen. Es mußte dann auf dem in

aller Eile hergerichteten

Hartplatz weiter gespielt werden. Dort wurde dann nach 15.Minuten wegen

eines Unwetters unterbrochen werden. Nach einer halbstündigen

Unterbrechung,konnten dann die restlichen Minute abgewickelt werden.

J.Stiefel erzielte nach Vorlage des überragenden G.Öztekin den Siegtreffer.

Super Jungs. Echt Klasse.

Große Klasse war aber auch,dass der Hartplatz ruckzuck spielbereit war.

Super Jungs.

Ein großes Lob aber auch dem SR A.Kallenberger, der diese schwierige

Situationen souverän bewältigte.

Fuhr,Kundel,Kind,Sexauer,Dietzenbach,Briem,Wolf,Öztekin,Kocher,Santa

u.Müller.

Ers. Stiefel,Herth,Strittmatter u.Schmidthäusler.

VFR ­ Weisweil 2­:2

Ein hart umkämpftes Unentschieden.

Der VFR begann engagiert,und war gewillt den 1. Saisonsieg

einzufahren. Die junge Schmidthäusler

Truppe übernahm sofort die Initiative,und brachte die Gäste in

Bedrängnis. Aber die tiefstehende und

vielbeinige Abwehr der Gäste konnte zunächst schlimmeres

verhindern. Nach und nach erspielte sich der VFR mehrere dicke

Torchancen. Aber auch die Weisweiler hatten ihre Möglichkeiten. In

der 19.Min.

erzielte F.Wolf nach energischem nachsetzen das verdiente1­0. Weiter

drückte der VFR und hatte ganz gute

Aktionen.Aber die Gästeabwehr konnte immer wieder klären,oder man

vergab kläglich. Der 1­1 Ausgleich

war nicht unverdient. Nach der Pause erhöhte der VFR das Tempo.

Eine Torchance nach der anderen wurde versiebt. Es war zum

verzweifeln.Als M.Schächtele das 2­1 erzielte, glaubte man dass es

reichen

würde zum Sieg. Aber die nie aufsteckenden Gäste kamen nochmals

zurück,und erzielten mit einem

herrlichen Kopfball den nicht unverdienten Teilerfolg. Die VFR

Truppe mobilisierte nochmal alle Kräfte,

aber es blieb beim 2­2. Schade. Denn die Mannschaft bot ein gutes

Spiel.

Fuhr,Graf,Kind,Briem,Dietzenbach,Schächtele,Wolf,Kocher,Keil,Santa

u.Stiefel.

Ersatz: Sexauer,Öztekin,Müller u.K.Herz

Die 2.Mannschaft unterlag gegen einen keinesweg unbezwingbaren

Gegner mit 1­3.

Was die Mannschaft da an Torchance ausließ, war echt der Hammer.

Vorschau: Am So den 23.08 gastiert der VFR in Denzlingen, bei der

dortigen 2.Mannschaft.

Spielbeginn: 15:00