Umkämpfter Sieg gegen Königschaffhausen

 

Nach der desaströsen Leistung im Derby gegen den SV Breisach zeigte der VfR nur zwei Tage später im Heimspiel gegen den TuS Königschaffhausen eine tolle Reaktion und gewann nach 90 sehr umkämpften Minuten mit 1:0.
Der VfR startete druckvoll in die Partie und hatte mehr Ballbesitz. Die Gäste operierten ausschließlich mit langen Bällen, welche der VfR aber gut verteidigte. Im Laufe der ersten Halbzeit näherte sich der VfR immer mehr dem Tor an und hatte zahlreiche Eckbälle. Einer dieser führte dann zur verdienten Führung. Nachdem der Eckball zunächst rausgeköpft wurde, spielte der VfR den Ball sofort wieder in den 16er, wo M. Schaal den Ball stoppte und auf den im Rückraum stehenden S. Omsles auflegte, der direkt in den Winkel abzog.
Danach hatte der VfR noch die Chance auf das Zweite Tor, ließ diese aber ungenutzt.
In der Zweiten Halbzeit spielte sich das Geschehen hauptsächlich im Mittelfeld ab, der VfR hatte nach vorne keine Durchschlagskraft mehr, stand aber hinten wieter solide.
In der letzten Viertelstunde warfen die Gäste noch einmal alles nach vorne, doch die VfR Verteidigung hielt stand und feierte am Ende einen verdienten Sieg.
Die Zweite verlor durch individuelle Fehler und vergebenen Chancen mit 4:3.
Tore: F. Bruno, J. Mundinger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.