Unglückliche Niederlage in Denzlingen

Zum Abschluss einer abwechslungsreichen Woche trat der VfR bei der Reserve des FC Denzlingen an und musste sich am Ende unglücklich mit 3:4 geschlagen geben.
Die Partie begann temporeich, der VfR ging bereits nach 3 Minuten durch einen Fernschuss von F. Wolf in Führung.
Doch Sicherheit gab das dem VfR nicht. Vor allem im Defensivverhalten war der VfR absolut nicht auf der Höhe. So nutzen Denzlingen seine ersten 3 Chancen, glich aus und erhöhte bis zur 20. auf 3:0. Bei allen drei Treffer sah der VfR nicht gut aus. Bis zur Halbzeit fing sich der VfR zwar wieder ein bisschen, doch Denzlingen hatte auch noch Möglichkeiten die Führung zu erhöhen.
Aus der Kabine kam dann ein ganz anderer VfR. Mit neuem System und 2 neuen Spieler machte man von Anfang an Druck, verkürzte in der 55. Minuten durch einen herrlichen Distanztreffer aus 25 Meter von M.Schächtele auf 2:3.
Danach drängte man auf den Ausgleich, Denzlingen hatte die Chance auf 4:2 zu stellen, doch A. Fuhr konnte parieren.
In der 70. Minute fiel dann der verdiente Ausgleich für den VfR. Ein von S. Dellali getretener Freistoß wurde von der Mauer so abgefälscht, dass der TW den Ball nur noch an die Latte lenken konnte, D. Keil war anschließend per Kopf zur Stelle und drückte den Ball über die Linie.
Danach flachte das Spiel wieder ab, ehe in der Schlussphase noch einmal Spannung aufkam.
Erst scheiterte F. Bruno mit einem satten Schuss aus 30m an der Latte, danach wurde ein Tor von A. Kattelmann wegen vermeintlichem Abseits aberkannt und dem allem nicht genug prallte ein Schuss von der 16er Kante von A. Trinidad vom Innenpfosten dem TW wieder in die Arme. So kam es wie es kommen musste und der VfR fing in der letzten Minute durch eine Ecke das 3:4. Eine unglückliche Niederlage für den VfR, der sich aufgrund der starken zweiten HZ sicherlich zumindest einen Punkt verdient gehabt hätte.
Nach also je Sieg, Unentschieden und Niederlage in der englischen Woche verpasste es der VfR sich im vorderen Drittel der Tabelle festzusetzen und verhart so weiter im grauen Mittelfeld.
Eine erfreuliche Nachricht am Rande, Sommerneuzugang Joel Blattmann gab bereits am Donnerstag gegen die Spfr. Elzach – Yach sein Debüt für den VfR nach über einem Jahr Verletzungspause.
Am nächsten Sonntag empfängt der VfR zum letzten Heimspiel des Jahres 2018 den SV Burkheim, am Donnerstag hat die Zweite ein Nachholspiel.
Nächste Spiele:
Donnerstag, 08.11.18
VfR 2 – FV Sasbach 2 19:00 Uhr
Sonntag, 11.11.18
VfR 2 – SV Burkheim 2 12:30 Uhr
VfR – SV Burkheim 14:30 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.