VfR – Hecklingen/Malterdingen 2:0

Der VfR beginnt stark, erzielt nach gut 10 Minuten nach punktgenauer Flanke von D. Briem postum das 1:0. T. Sexauer grätscht das Leder über die Linie.
Im Anschluss dominieren lange Bälle das Spielgeschehen, es beginnt ein offener Schlagabtausch mit Großchancen auf beiden Seiten. F. Wolf und D. Briem scheitern beide knapp am Hecklinger Schlussmann, sodass es mit 1:0 in die Pause geht.
Trotz leicht verschlafener Anfangsphase gelang es F. Wolf per Direktabnahme in der 54 Min., die Flanke von T. Sexauer zum 2:0 zu verwerten.
Darauf folgten immer wieder Nadelstiche auf beide Tore, die jedoch keine zwingenden Torchancen nach sich zogen.
Einzig individuelle Fehler nach einem der vielen langen Bälle führten zu gefährlichen Szenen.
Der VfR spielt über weite Strecken gut, oszilliert aber zu häufig zwischen gutem Kombinationsfußball und (zu) langen Bällen.
Da Hecklingen jedoch wenig Gefahr auf das Heimtor ausstrahlte, gelang es dem VfR mit einer durchschnittlichen Leistung den Gegner zu bezwingen und mit dem 2:0 die begehrten 3 Punkte einzufahren.
Aufstellung
Fuhr – Graf, Herth, Kind, Sexauer – Keil, Schächtele, Öztekin (Trinidad), Wolf (Strittmatter), Briem – Santa.
Die 2. Mannschaft blieb spielfrei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.