VfR zeigt Reaktion

Der VfR hat die richtige Reaktion auf die letzten 2 Niederlagen gezeigt und konnte durch eine geschlossene Mannschaftsleistung einen 1:2 Auswärtssieg beim SC Eichstetten landen.
Coach Schmidthäusler musste erneut 9 personelle Änderungen im Gegensatz zum letzten Spiel vornehmen, doch diese wurden diesmal als Mannschaft kompensiert.
Von Beginn an der war der VfR auf dem Platz präsent, agierte gut gegen den Ball und war energisch in den Zweikämpfen. Aufgrund der Gegentorflut konzentrierte sich der VfR hauptsächlich auf das Verteidigen. Da Eichstetten mit der Ihringer Spielweise gar nicht zu recht kamen, hatten lediglich nur der VfR Torchancen. Nach 15 Minuten schloss F.Bruno nach feiner Vorarbeit von A.Trinidad von der 16er Kante ins lange Eck zur Führung ab. 5 Minuten später erhöhte der VfR durch ein Eigentor im Anschluss an eine Ecke auf 2:0. Insgesamt ließ der VfR in der 1. HZ nur einen Abschluss zu und hatte genügend Möglichkeiten höher führen zu können. In der 2. HZ ging dann auch der SCE entschlossener in die Zweikämpfe und das Spiel wurde ruppiger. Torchancen waren aber Fehlanzeige, der VfR ließ nichts zu und konnte seine Kontermöglichkeiten nicht richtig ausspielen. Das es überhaupt noch einmal spannend wurde, hatte der VfR sich selber zuzuschreiben. Der Ball wurde unnötig vertendelt und der Stürmer hatte freie Bahn aufs Tor und schloss überlegt ab.
In einer hitzigen Schlussphase stemmte sich der VfR mit allem was er hatte gegen den Ausgleich und feierte am Ende einen unterm Strich verdienten Auswärtssieg.
Die Personalsorgen hatten auch Auswirkungen auf die Zweite. Mit einer absoluten Rumpftrumpe unterlag man am Ende mit 9:1.
Am nächsten Sonntag empfängt der VfR den SV Heimbach auf der Nachtwaid. Die Zweite ist spielfrei.
Nächste Spiele, Sonntag 24.09.17:
VfR – SV Heimbach  15:00 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.